Schuh geklaut und umgehend ersetzt

Tischlermeister Klaus-Dieter Bock und CDU-Ortsbürgermeisterkandidat Daniel Leide haben noch am Dienstag einen neuen „Schuh“ installiert. Foto: A. Wiese

CDU in Bissendorf-Wietze ärgert sich über unbekannte Diebe und setzt Belohnung aus

Bissendorf-Wietze (awi). Im Rahmen der Aktion der Landes-CDU „Wo drückt der Schuh?“ hatte der CDU-Ortsverband Bissendorf in Bissendorf, Wennebostel, Scherenbostel und Bissendorf-Wietze von Tischlermeister Klaus-Dieter Bock selbst entworfene „Schuh-Briefkästen“ installiert, um den Bürgern eine Anlaufstelle für Anregungen und Unmutsäußerungen zu geben. Die „Schuhe“ wurden auch sofort prima angenommen und mit Post gefüllt. Am letzten Wochenende rissen allerdings dreiste Diebe den Schuh-Briefkasten vor dem Lebensmittelmarkt Kärgel in Bissendorf-Wietze brutal aus der Verankerung und nahmen ihn mit. „Das ist nun wirklich ein äußerst unfaires und undemokratisches Verhalten“, ärgert sich CDU-Ortsbürgermeisterkandidat Daniel Leide. Er hat deshalb für Hinweise auf den oder die unbekannten Diebe eine Belohnung von 50 Euro ausgesetzt und nimmt Hinweise unter Telefon (01 63) 7 30 53 80 oder (0 51 30) 74 39 entgegen. Aber nichtsdestotrotz hängt seit Dienstagnachmittag bereits wieder ein neuer Original-Wo-drückt-der-Schuh-Briefkasten an der Einfahrt zum Parkplatzes
des Lebensmittelmarktes Kärgel. Denn Tischlermeister Klaus-Dieter Bock hat nach der vorhandenen Schablone schnell noch einen angefertigt. „Und mein Schwiegervater Dieter Brase hat sich noch am selben Tag daran gemacht, den Kas-
ten zu bemalen und zu beschriften, obwohl er eigentlich was anderes vorhatte“, freut sich Bock und installierte zusammen mit Daniel Leide den Ersatz-Briefkasten.