Schulranzenmesse erneut ein Hit

Sie hatten auf der Schulranzenmesse eine Menge Spaß mit den Kindern: Corinna Siemers (links) sowie Astrid und ihre Tochter Marie von Hirschheydt alias der „Lese-Löwe“. (Foto: S. Birkner)

Rundum-Beratung bei Veranstaltung in der Jugendhalle

Mellendorf (sb). Für Schulanfänger ist der Kauf ihres ersten richtigen Ranzens etwas ganz Besonders. Schließlich begleitet er die meisten von ihnen mindestens vier Jahre lang durch ihren Schulalltag – doch das birgt auch einige Gefahren, denen es vorzubeugen gilt. Denn auch wenn das Hauptaugenmerk der meisten ABC-Schüler darauf liegt, dass der Ranzen gut aussieht und möglichst ihr Lieblingsmotiv trägt, müssen die physiologisch-ergonomischen Gefahren eines falschen Schulrucksacks unbedingt minimiert werden. „Die umfassende Beratung beim Schulranzenkauf ist einer der Hauptgründe, warum die Messe vor neun Jahren ins Leben gerufen wurde“, erzählte Astrid von Hirschheydt am Sonnabend am Rande der Veranstaltung. Die besonders von jungen Eltern mit Schulanfängerkindern besuchte Messe bot nämlich neben dem einfachen Ranzenkauf auch die Möglichkeiten, die angesprochenen Gefahren zu minimieren. Profis der Ergotherapie-Praxis von Susanne Mente-Ranz und der Praxis für Physiotherapie Brix, Hofmann und Bottländer halfen den Kindern, den aus medizinischer Sicht idealen Ranzen zu finden. So durfte dieser weder zu schwer sein noch rückenbeeinträchtigend sitzen. Neben der optimalen Vorbereitung auf den Schulbeginn in Sachen Ranzen bot die Messe den Besuchern natürlich auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Denn neben etlichen Modellen der Schultaschen wurde auch Zubehör wie Hefte, Bücher und Stifte angeboten. Dabei sorgte eine Stiftberatung speziell für Links- oder Rechtshänder dabei, beispielweise den perfekten Anfänger-Füller zu finden. Wer Hunger bekam, konnte am Stand des Biohofs Hemme aus Brelingen neue Kraft für einen Sehtest der Firma Sicht:art sammeln. Daneben bot die Schulranzenmesse die Gelegenheit, sich über kindgerechten Englischunterricht zu informieren oder ein Foto mit dem bekannten „Lese-Löwen“ zu schießen. Aber auch der Mellendorfer TV nutzte die Gelegenheit, die Kinder über das Sportangebot für Schulanfänger zu informieren und die Polizei Mellendorf klärte diese nicht nur über die Sicherheit im Straßenverkehr auf, sondern stellte sogar ihr Polizeimotorrad zur Schau.