Schulranzenmesse kam sehr gut an

Papa Axel Fischer probierte bei Sohn Tobias den Ranzen an. Foto: A. Wiese

„Sammies Premium“ von Hama war der absolute Renner bei den Ranzen

Mellendorf (awi). Der Schulanfang ist zwar noch ein paar Monate hin, doch Schulranzen hatten bei der Ranzenmesse am letzten Sonnabend in der Jugendhalle Hochkonjunktur. Eltern und Großeltern begutachteten mit den kleinen ABC-Schützen die neuesten Modelle und nahmen sich den Rat der Fachleute Robert und Astrid von Hirschheydt zu Herzen: „Nicht das Design, die Passform ist wichtig.“ Und so führten die Mitarbeiter der Buchhandlung Am Langen Felde lange und intensive Beratungsgespräche, gingen mit Kindern und Eltern von Hersteller und zu Hersteller und am Ende waren schließlich alle zufrieden. War die richtige Marke erst mal gefunden, konnte der Junior natürlich auch seine Wünsche zum Design äußern. Und die waren klassisch: rosafarbene Prinzessinnen und Einhorn-Motive bei den Mädchen, blaue und grüne Monstertruck oder Feuerwehr-Motive bei den Jungen. Als Renner erwies sich der Ranzen „Sammies Premium“ von Hama, zog Robert von Hirschheydt Bilanz, der zufrieden war, jedoch bedauerte, dass das Sennheiser-Musical Vita Mia zeitgleich im Forum des Schulzentrums aufgeführt wurde. Übrigens fanden auch Schulrucksäcke für ältere Schüler und Rucksäcke für Erwachsene Anklang.