Senioren-Wegweiser wird aktualisiert

Foto: Stellen die Planung des Senioren-Wegweisers 2012 vor (v. l.): Sigrid Kohlepp, Mark Scheibler, Peter Jaax, Rolf Reupke und Rainer Gerth. Foto: B. Stache

Wedemärker Seniorenbeirat plant dritte Auflage

Mellendorf (st). Nachdem die Ausgabe des Senioren-Wegweisers aus dem Jahr 2008 vergriffen ist und so mancher Inhalt nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht, hat sich der Seniorenbeirat der Wedemark nun für eine Neuauflage entschieden. Am Dienstagvormittag stellten die drei Mitglieder des Beirates Peter Jaax (Geschäftsführer), Rolf Reupke und Rainer Gerth ihr Projekt vor. „Die dritte Auflage des Senioren-Wegweisers steht an, da sich in den vergangenen Jahren so viel geändert hat in der Wedemark“, erklärte der Geschäftsführer. Es sei daher vereinbart worden, dass 3000 neue Exemplare erstellt werden sollen. Die etwa 34 bis 36 Seiten starke Broschüre werde am 1. April 2012 veröffentlicht, hieß es seitens des Seniorenbeirates. Inhaltlich orientiert sie sich an den Kapiteln der zweiten Ausgabe von 2008, nur aktualisiert: Informationen über den Seniorenbeirat, Rechte und finanzielle Hilfen, Verfügungen und Testament, Wohnen im Alter, Beratung und Information, Behörden und Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie Verkehrsanbindungen. Der Senioren-Wegweiser 2012 entsteht in Kooperation mit dem „mediaprint infoverlag“ und trägt sich aus dem Anzeigenverkauf. Von November bis Ende Januar 2012 wird der Verlag die erforderlichen Anzeigen einholen, der Druck dauert dann etwa noch zwei Monate, erklärten die beiden Mitarbeiter Sigrid Kohlepp und Mark Scheibler. Die Akquise, das heißt die Gewinnung von Anzeigenkunden für das Projekt des Seniorenbeirates, nimmt ausschließlich Sigrid Kohlepp in die Hand. Hierzu kann sie sich mit einem Bestätigungsschreiben der Gemeinde Wedemark ausweisen, das die Unterschrift von Bürgermeister Tjark Bartels trägt. Weitere Unterstützung aus dem Rathaus erhält die Aktion durch Detlev Witt, der unter der Telefonnummer (0 51 30) 58 12 37 als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Am morgigen Sonntag, 13. November, wird Rolf Reupke anlässlich der Seniorenmesse in der Mellendorfer Jugendhalle bereits die Gelegenheit nutzen, Frau Kohlepp den Ausstellern vorzustellen. Nach Erscheinen des Senioren-Wegweisers 2012 wird dieser von den Mitgliedern des Beirates unter anderem an Seniorenheime und im Rathaus kostenlos verteilt werden.