Seniorenbeirat, Corona und Weihnachten

Gremium kann zur Zeit öffentlich nicht aktiv werden

Wedemark. Die Wahl des neuen Seniorenbeirates am 18. März diesen Jahres stand schon unter dem Zeichen der Corona-Pandemie, von der aber noch nicht klar war, was sie für die Wedemark, Deutschland oder die Welt bedeuten würde. Es gab nur eine vage Vorstellung.
Der neu gewählte Seniorenbeirat – alle Mitglieder gehören zur Risikogruppe 60 plus – konnte sich erst am 7. Julizur konstituierenden Sitzung treffen. Die Arbeit begann mit Freude und Elan direkt im Anschluss an die Sommerferien und nach internen Treffen folgte die zweite öffentliche Sitzung mit Informationen zum Betreuten Wohnen Diersrahe und dem Projekt "Alte Schule Wennebostel". Alle Mitglieder des Seniorenbeirates waren sehr motiviert, endlich arbeiten zu können. In einer nicht-öffentlichen Sitzung wurden Anpassungen der Satzung und der Geschäftsordnung besprochen und vorbereitet, Pläne für weitere Aktivitäten und eine weitere nicht-öffentliche Sitzung zur Vorbereitung der dritten öffentlichen Sitzung geschmiedet.
Jedoch verschlechterte sich die Corona-Lage beträchtlich, so dass eine Präsenzsitzung vernünftigerweise nicht realisierbar war und die Mitglieder des Seniorenbeirates die für Anfang November vorgesehene interne und die für Ende November geplante dritte öffentliche Sitzung wegen des Teil-Lockdowns annullierten. Die Badefahrten unter der Leitung von Wolfgang Preuß und Hermann Schwedhelm und auch die beliebten Computerkurse des Seniorenbeirates hatten wieder angefangen, mussten zum großen Bedauern des Seniorenbeirates jedoch eingestellt werden. Auch wenn der Seniorenbeirat öffentlich nicht aktiv werden kann, ermöglichen die digitalen Medien interne Arbeiten, wie die Erstellung eines neuen Flyers, Gedanken zur Homepage und Pläne für die Zeit nach Corona. Außerdem sind die Mitglieder des Seniorenbeirates jederzeit gern bereit, Hinweise und Anliegen telefonisch zu besprechen und für die weitere Arbeit aufzunehmen. Die Telefonnummern sind unter https://www.wedemark.de/allris/au020.asp?AULFDNR=2... zu finden.