Seniorenbeirat macht sich für Fußweg stark

Seniorenresidenz besser an Einkaufszentrum in Mellendorf anbinden

Mellendorf (awi). Einer der Punkte auf der umfangreichen Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Seniorenbeirates war ein Fußweg von der Seniorenresidenz Mellendorf zum Einkaufszentrum bei REWE am Hellendorfer Kirchweg. Der Seniorenbeirat hatte sich an Hand von Fotos sowie vor Ort ein Bild von der Verkehrssituation gemacht und seinen Geschäftsführer Peter Jaax jetzt beauftragt, einen Antrag an die Gemeinde zu stellen: Durch Bürgersteigabsenkungen und Kennzeichnungen auf der Straße soll der Weg für Senioren und Rollstuhlfahrer, aber auch für Kinder, die auf Grund ihres Alters noch den Bürgersteig mit dem Fahrrad benutzen dürfen, sicherer werden. Der Sprecher des Seniorenbeirats, Rolf Reupke, bat zudem, in den Antrag auch den Winterdienst am Rebenweg mit aufzunehmen. Nach Fertigstellung des Teilstückes vom Rebenweg bis zur Seniorenresidenz und des Fußweges hinter dem Gebäude sei seitens der Gemeinde versäumt worden, diese Bereiche mit in den Winterdienst aufzunehmen. Im letzten Winter seien beide Wege nach dem starken Schneefall unpassierbar gewesen, gab Reupke die Information weiter. Mehrheitlich sprach sich der Seniorenbeirat außerdem für einen privaten Investor an Stelle einer Genossenschaft für das Baugebiet Stargarder Straße aus, das mit seniorengerechten Häusern und Wohnungen bebaut werden soll.