Silke Hanebuth jetzt Regionaldirektorin

Silke Hanebuth präsentiert ihre Ernennungsurkunde zur Regionaldirektorin für die Region Hannover Nord-Ost. Foto: BVFI

BVFI ernennt Mellendorferin zur Chefin für Region Hannover Nord-Ost

Mellendorf. Wohnen ist ein hohes Gut – daher beabsichtigt der BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft eine noch größere Nähe zu seinen Immobilien-Unternehmen aufzubauen. Wie Vorstand Jürgen Engelberth mitteilt, ist es besonders wichtig, nicht nur über den Zentralverband, sondern auch direkt vor Ort als professioneller Ansprechpartner für Eigentümer, Mieter und Vermieter ein Ohr zu haben. Aber auch direkte Kontakte zu Verwaltungen, Behörden und Kommunen werden immer unabdingbarer und bleiben auch im Rahmen der zunehmend fortschreitenden Digitalisierung unverzichtbar.
Hierzu greift der BVFI auf führende Immobilien-Unternehmen in den Regionen zurück. Ziel ist es, mindestens in jedem Landkreis oder jeder kreisfreien Stadt eine Regionaldirektion mit einem Regionaldirektor zu besetzen. Mit großer Freude gibt der BVFI nun bekannt, dass er auch in der Region Hannover Nord-Ost mit Silke Hanebuth, der Inhaberin von Silke Hanebuth Immobilien in Mellendorf, eine entsprechende Regionaldirektion besetzen wird. Die Region Hannover Nord-Ost umfasst die Städte und Gemeinden Langenhagen, Isernhagen, Burgdorf, Burgwedel und die Wedemark. Silke Hanebuth erweitert so den professionellen Kreis der regional tätigen Immobilienexperten und fungiert als Sprachrohr ihrer Kollegen vor Ort. Zudem wurde sie vom BVFI zur Abgeordneten in den Bundeskongress für die Immobilienwirtschaft berufen.
Als Fachmaklerin für Wohnimmobilien mit Firmensitz in Mellendorf in der Wedemark ist Silke Hanebuth auf die Vermittlung von privatem Wohneigentum und Kapitalanlagen spezialisiert. Sie steht für professionelle Vermarktung und bietet ihren Kunden den kompletten Service von der Marktwertanalyse bis hin zur Begleitung der Übergabe. Wer ist der BVFI – Bundesverband für die Immobilienwirtschaft? Der BVFI ist ein beim Deutschen Bundestag akkreditierter Berufs- und Interessenverband für die Immobilienwirtschaft und bietet seinen Mitgliedern vor allem aktive Mitgliedschaften, in Form von Repräsentanten, Abgeordneten im Bundeskongress, Landesdirektionen, Regionaldirektionen oder Geschäftsstellenleitern. So gestalten die über 10.000 Mitglieder ihre Branche und die gesamte Immobilienwirtschaft proaktiv mit, denn es geht um ihren Beruf, um ihre Berufung und ihre Zukunft.
Der Bundeskongress ist die parlamentarische Interessenvertretung der Branche sowie des Berufsstandes. Er setzt sich aus Landes- und Regionaldirektoren, Expert-Beiräten und Verbandsjuris-ten zusammen, die die Probleme und Bedürfnisse der Branchenteilnehmer vor Ort kennen und verstehen.
So geben die Abgeordneten der privaten und gewerblichen Immobilienwirtschaft mehr Aufmerksamkeit und eine größere Durchschlagskraft, vor allem in der Politik, durch weitreichende politische Arbeitskreise.