Singkreis ehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft

Die geehrten des Singkreises zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Peter Walter (2. v.l.) und dem Mellendorfer Vorsitzenden Gerhard Stoeckl (4. v.r.): Wilfriede Bertram (v.l.), Gisela Langkopf, Sieglinde Willers, Elfriede Stüwe, Thea Adam und Manfred Stüwe. (Foto: S.Birkner)

Verein blickt auf erfolgreiches Jahr 2010 zurück((

((Mellendorf (sb). Am Ende herrschte Konsens darüber, dass das vergangene Chorjahr wieder einmal Früchte trug und die Chorarbeit auch im Jahr 2011 erfolgreich und konstruktiv weitergehen kann. Der Mellendorfer Singkreis lud am Donnerstagabend zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Stucke und zog nach dem traiditonellen Sauerkraut- und Kasseleressen Bilanz für das Jahr 2010 und wagte einen Blick in die Zukunft. „Im vergangenen Jahr hat das Vereinsleben den Mitgliedern ein weiteres Mal viel Freude bereitet“, berichtete der erste Vorsitzende des Singkreises, Gerhard Stoeckl, in seinem Jahresbericht. Das gemeinsame Absingen vor den Sommerferien, aber auch die Weihnachtsfeier der Mellendorfer Senioren und die eigene Weihnachtsfeier seien volle Erfolge gewesen. „Außerdem haben wir wieder viel Freude an Aktionen mit einer befreundeten Chorgruppe aus Pewsum in Ostfriesland gehabt“, sagte Stoeckl. Auch Gesangsauftritte wie beim Herbstkonzert im Oktober oder beim evangelischen und katholischen Gottesdienst in den Mellendorfer Kirchen am ersten bzw. vierten Advent seien hervorragend aufgenommen worden. Stoeckl sprach davon, dass der Singkreis im Laufe des angebrochenen Jahres gerne weitere Konzerte geben möchte und dieses Vorhaben auch gerne in Kooperation mit anderen Chören in Angriff nehmen würde. Die Mitglieder bedankten sich außerdem bei ihrer Dirigentin Anita Trajilovic, die Stoeckl als „energisch und temperamentvoll“ bezeichnete. Trajilovic bedankte sich ihrerseits für die „intensive Arbeit“ und freute sich, auch in Zukunft mit dem Chor arbeiten zu dürfen. Damit die Chorarbeit auch im angebrochenen Jahr so erfolgreich wie bisher stattfinden kann, fanden am Donnerstagabend einige Neuwahlen statt. Als stellvertretende Vorsitzende des Vereins wurde Susanne Käsebieter gewählt und als zweite Kassenwartin wurde Wilfriede Bertram im Amt bestätigt. Auch im Amt der stellvertretenden Schriftführerin gab es mit Irmtraut Heidtke eine Wiederwahl. Als Kassenprüferin unterstützt Ingrid Wordelmann ab sofort Marianne Heydecke. Auf jeder Jahreshauptversammlung ist es Tradition, dass das in puncto Anwesenheit engagierteste Chormitglied ausgezeichnet wird. Hierbei landete die Ehrenvorsitzende Ella Geier mit 44 von 48 besuchten Chorproben auf dem dritten Platz, während sich Wilfriede Bertram und Gisela Schmeken mit nur drei verpassten Übungseinheiten den zweiten Rang teilten. Wie schon im Jahr 2008 wurde Thea Adam Siegerin, wenn es um kontinuierliche Probenbesuche geht: Mit einer hundertprozentigen Anwesenheitsquote war sie im vergangenen Jahr wieder die „Dauerbrennerin“ unter den Chormitgliedern.
Mit einer Urkunde sowie einer Anstecknadel oder Brosche wurden gleich mehrere Chormitglieder für 25 Jahre Vereinstreue geehrt. Eine Besonderheit war dabei, dass Peter Walter als Vorsitzender des Kreischorverbandes Hannover die Ehrungen vornahm. Für 25 Jahre der aktiven Mitgliedschaft wurden Wilfriede Bertram, Elfriede Stüwe, Manfred Stüwe und Sieglinde Willers ausgezeichnet. In Anerkennung für 25 Jahre fördernde Vereinstreue wurden Dr. Gisela Gajewski, Rüdiger Dude und Gisela Langkopf geehrt.