Sobanski und Lüßmann Spitzenkandidaten

Die Kandidaten für ein Mandat im Ortsrat Wedemark II, in Elze-Meitze bewerben. Von rechts: Christiane Lüßmann, Till Reichenbach, Karen Drews, Johannes Rathje, Benjamin Bartmer, Thomas Pippon und Gabriele Müller. Auf dem Foto fehlt Peter Aue. (Foto: Fotos: E.A. Nebig)

CDU Wedemark Nord beschloss Kandidatenlisten

Wedemark (ne). Die CDU Wedemark-Nord traf sich jetzt im Elzer Traditionsgasthaus Goltermann, um die Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat der Gemeinde Wedemark sowie die für die Ortsräte und Ehrenämter der Ortsbürgermeister/innen für den Ortsrat II Elze, Meitze sowie III Berkhof, Bennemühlen (mit Oegenbostel, Plumhof, Sprockhof, Bestenbostel und Ibsingen) zu wählen. Als Ortsbürgermeisterkandidaten wurden einstimmig Christiane Lüßmann für Elze/Meitze und Sven Sobanski für Bennemühlen gewählt. Bei den Wahlen von Bewerbern für ein Mandat im Rat der Gemeinde Wedemark entschieden sich die CDU-Mitglieder einstimmig für Christiane Lüßmann, Sven Sobanski, Karen Drews, Hanns-Henning Burtz, Gabriele Müller und Benjamin Bartmer.
Zum Auftakt der Delegiertenversammlung hielt Sven Sobanski eine flammende Ansprache, in der er das Wahlziel bekannt gab: „Wir, die Christdemokraten, wollen die Mehrheit in der Wedemark zurückgewinnen“. Es sei alles offen, und die CDU habe gute Chancen, dieses selbst gesteckte Ziel zu erreichen, sagte er. „Daran müssen wir aber hart arbeiten und die Wahlberechtigten Bürger von unseren Vorstellungen über Kommunalpolitik zum Wohle der Ortschaften in der Wedemark überzeugen“, gab er den Parteifreunden mit auf den Weg. Anschließend gab Sobanski als Vorsitzender der CDU Nord die Wahlvorschlagsliste mit den Kandidatinnen und Kandidaten bekannt, die sich um ein Mandat als Ortsratsmitglied bei den Kommunalwahlen im September bewerben. Nach den Regularien mit der Nominierung der Kandidaten, leitete er anschließend die Wahl von Bewerbern aus den CDU-Ortsvereinen Wedemark 2 und 3 für die entsprechenden Ortsratsmandate und den Gemeinderat. Nach den Regularien stellten diese sich der Versammlung vor. Es gab keine Gegenvoschläge. Bei den anschließenden Wahlgängen wurden alle Bewerber einstimmig in geheimer Wahl gewählt. Die Wahlprotokolle führte Rudolf Ringe, der für die CDU in der Wedemark die Vorschlagslisten für die Kommunalwahlen koordiniert. Die Versammlung verlief sehr diszipliniert. Man verzichtete völlig auf Angriffe gegenüber den politischen Gegnern, machte aber sehr deutlich, dass man die Mehrheiten zurückgewinnen wolle und konzentrierte sich dann völlig auf die Wahlgänge. Facit, binnen 80 Minuten war alles unter Dach und Fach. Für den Ortsrat Wedemark Elze/Meitze sind die CDU-Kandidaten Christiane Lüßmann, Till Reichenbach, Karen Drews, Johannes Rathje, Benjamin Bartmer, Thomas Pippon, Peter Aue und Gabriele Müller. Für den Ortsrat Bennemühlen/Berkhof kandidieren für die CDU Sven Sobanski, Hans-Henning Burtz, Andres Strahl und Katrin Lindwedel.


Foto 2.
Die CDU-Kandidaten für den Ortsrat Wedemark 3 (Bennemühlen-Berkhof-Oegenbostel-Bestenbostel-Ipsingen-Plumhof-Sprockhoff). Von rechts: Sven Sobanski, Katrin Lindwedel und Hans-Henning Burtz. Auf dem Foto fehlt Andres Strahl. Foto: E.A. Nebig