Sonntag Hofflohmarkt in Rodenbostel

Cord und Friederike Henneicke freuen sich auf den Hofflohmarkt, den viele Rodenbosteler am nächsten Sonntag bestücken werden. Foto: A. Wiese

Rodenbosteler haben aufgeräumt und interessante Dinge gefunden

Rodenbostel (awi). Wer am Sonntag, 17. April, noch nichts vor hat, sollte sich auf den Weg nach Rodenbostel machen. Dort wird auf dem Gästehof Henneicke, In Rodenbostel 23, von 10 bis 17 Uhr der erste Hofflohmarkt veranstaltet. Viele Rodenbosteler haben sich zusammengetan und bauen ihre Stände auf dem Hof von Cord und Friederike Henneicke auf. Verkauft wird nur privat, nicht gewerblich. Schöne alte Dinge aus Haushaltsauflösungen können dabei zuSchnäppchenpreisen erworben werden. „Es wird kein Tand angeboten“, versprechen die Veranstalter. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen und Bratwurst für diejenigen, die es lieber etwas deftiger mögen. Und sollte es regnen, ist das auch kein Problem. Dann ziehen die Standanbieter eben auf die Diele und in die Scheune um. Auch Parkplätze sind reichlich vorhanden.