Sonntags-Café im Kulturschauer

Mit ihren Reifröcken sind Bettina Arasin (links) und Marlis Postel immer auf Abstand. Foto: A.Wiese

Kuchen verzehren auf dem Hof Meinheit

Brelingen (awi). Am Sonntag, 13. September, können endlich wieder selbst gebackene Kuchen im Sonntags-Café in Brelingen verzehrt werden. Im Schauer auf dem Hof Meinheit in Brelingen in der Hauptstraße 44 gibt es von 14.30 bis 17 Uhr die Möglichkeit, an frischer Luft unter Einhaltung des Hygieneplans die von Mitgliedern gebackenen Kuchen zu verzehren. Anders als sonst üblich gibt es kein Kuchen-Buffet, sondern die Café-Besucherinnen und -Besucher werden am Tisch bedient und können sich dort aus dem Angebot etwas auswählen.
Im Anschluss an das Sonntags-Café lädt dann um 17 Uhr der Komiker Andreas Baumann als Cirillo zu einem Spaziergang durch die „Herzensheimat“ ein. Worum geht’s? Ein Theaterwettbewerb für Mundartgruppen führt die Besucher quer durch Deutschland und lässt sie immer wieder fragen: „Wo fühlen wir uns zuhause? und warum?”
Dabei werden verschiedene Genres aufgegriffen: Moderierte Theatershow, Improvisationstheater, Kleinkunst Komiund Cirillo lässt wie üblich seine Muskeln spielen, indem er als Multitalent das Publikum mit seinem pantomimischen Können, seiner unglaublichen Verwandlungsfähigkeit sowie der sprachlichen Gewandtheit und Kreativität des Komikers in den Bann zieht. Fast unmerklich schlüpft er von einer Rolle in die nächste – kaum zu glauben, dass alle Theatergruppen, die jeweils aus mehreren Personen bestehen, wirklich von nur einer Person auf die Bühne gebracht werden. Zudem ist es eine Freude zu erleben, wie virtuos Michael Schlierf am Klavier im Zusammenspiel auf den Komiker reagiert und dabei sein pianistisches Können zutage tritt. Und wie immer lässt Cirillo das Publikum nicht ohne eine überraschende Wendung nach Hause gehen.
Alle Interessierten werden gebeten, sich zur „Herzensheimat“ im Büro der Brelinger Mitte per Mail unter info@brelinger-mitte.de mit den persönlichen Kontakdaten anzumelden. Am Ausgang wartet eine Hutkasse.
Der Schauer auf dem Meinheitschen Hof hat sich mittlerweile schon mehrfach als Veranstaltungsortalternative zur Brelinger Mitte bewährt. So waren kürzlich bei der Lesung von Vera Burmester fast alle Plätze besetzt und die Zuhörer hatten ihr Vergnügen an der perfekt akzentuierten Vorstellung der hannoversche Vorleserin. Sie trafen auf wundersame Begegnungen in Buchhandlungen, hörten, was es Neues von Tieren gibt und erlebten die Höhen und Tiefen einer ersten Liebe. Bettina Arasin und Marlies Postel demonstrieren bei den Veranstaltungen unterm Schauer in ihren selbst genähten Reifröcken zudem,was Abstand halten wörtlich bedeutet, ein erfrischender und lehrreichter Anblick.