Sonntagscafé in der Brelinger Mitte

Literaturabend findet wieder statt

Brelingen. Die Brelinger Mitte öffnet auch in diesem Jahr wieder regelmäßig einmal im Monat ihr Haus für das „Sonntagscafé“ mit selbst gebackenem Kuchen und Torten. Das erste Café im Jahr 2012 findet am Sonntag, 8. Januar, von 14.30 bis 17 Uhr statt. Zur Begrüßung des neuen Jahres wird für jeden Gast eine Neujahrswaffel frisch gebacken!
Ausnahmsweise an einem Donnerstag, 12. Januar, wird der Literaturabend stattfinden, an dem sich Interessierte um 20 Uhr in der Brelinger Mitte treffen, um zum Beispiel Lieblingstexte oder Selbstgedichtetes vorzutragen und zu besprechen.
In der Reihe „LITERATURE“ lädt der Kulturverein dann am Freitag, 13. Januar, um 20 Uhr zu einer besonderen literarischen Veranstaltung ein, in der der Schauspieler Günter Barton die Zeitlosigkeit der Schriften Heinrich Bölls dem Publikum vor Augen führen wird. Am Saxophon und Bassklarinette von Lars Stoermer begleitet, wird er Ausschnitte aus verschiedenen Erzählungen und Schriften des deutschen Schriftstellers vortragen und demonstrieren, dass Literatur nicht nur schön und spannend, sondern wahrer politischer Sprengstoff sein kann.
Günter Barton und Lars Stoermer erzählen und interpretieren Heinrich Böll mit feiner, spitzer Zunge in Wort und Ton. Die klassischen Komponisten (Händel, Dittersdorf, Beethoven) werden stilistisch verfremdet und stehen im Bezug zu den Texten Heinrich Bölls. Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt/Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen stattfinden.
Die Eintrittskarten für die musikalische Lesung in Höhe von fünf Euro sind in den bekannten Vorverkaufsstellen Brelinger Buchladen, Schreibwaren von Hirschheydt und Bücher am Markt sowie an der Abendkasse erhältlich.