Sparkassenfonds unterstützt Voltigierprojekt

Trainerin Iris Berthold und Sparkassen-Vertriebsleiter Andreas Mikonauschke mit einigen Volti-Mädchen und dem Oldenburger Wallach Dancer, der gerade für das heilpädagogische Voltigieren ausgebildet wird. Foto: A. Wiese

Sparkasse und RVC haben ein Herz für Menschen mit Behinderungen

Resse (awi). Ohne großzügige Spenden würde es nicht funktionieren: 1993 hat Trainerin Iris Berthold vom RVC Resse im Turnclub Bissendorf mit dem heilpädagogischen Voltigieren begonnen, zunächst in Einzelsequenzen, später kamen unterschiedliche Kleingruppen aus verschiedenen Institutionen hinzu. Unter anderem die Mellendorfer Förderschule – die Kooperation mit dem Sportverein jährt sich 2021 zum 20. Mal. „Das ist wirklich ein Meilensteine in der Geschichte unserer Voltigierabteilung. Sicherlich gab es Höhen und Tiefen, es gab Jahre, da plagten uns Pferdeprobleme oder auch in den Anfangsjahren logistische Schwierigkeiten. Seit über 20 Jahren fühlen wir uns auf der kleinen Reitanlage in Resse sehr wohl und können autark über unsere Platzkapazitäten bestimmen", resümiert Iris Berthold. Aber der RVC Wedemark schaut nicht nur zurück und freut sich über die jahrzehntelange Kontinuität sondern nutzt diesen Zeitpunkt neue Ziele zu formulieren, neue Projekte ins Leben zu rufen und den einen oder anderen Weg zu überdenken, um die Richtung neu zu definieren. Bis zum Jubiläumsjahr soll auch der Gymnastikbereich auf der kleinen Resser Anlage weiterentwickelt werden, neue Geräte und Matten sollen angeschafft werden. Der RVC Wedemark hat sich mit Unterstützung durch den Sparkassen-Sportfond nun zunächst ein neues Pferd für den Bereich des heilpädagogischen Voltigieren angeschafft, das sich derzeit in Ausbildung befindet. Der zwölfjährige Oldenburger Wallach Dancer ist ein gut gerittenes Freizeitpferd, das Iris Berthold von Privat aus Isernhagen angeboten wurde. Mittlerweile ist Dancer sechs Wochen am Stall in Resse, fühlt sich dort wohl und entwickelt sich gut. Andreas Mikonauschke von der Sparkasse fasste bei der symbolischen Scheckübergabe denn auch gleich Vertrauen zu dem großen Fuchs und nahm ihn sogar selbst am Strick. Am Stall in Resse kennt sich der Vertriebsleiter mittlerweile schon ganz gut aus, ist es doch nicht seine erste Spendenübergabe vor Ort. "Wir sind sehr froh, dass uns der Sparkassen Sportfonds immer wieder bei der Förderung berücksichtigt, denn gerade der Bereich des heilpädagogischen Reitens und Voltigierens kann nicht kostendeckend betrieben werden und ist auf Sponsoring angewiesen", betonte Iris Berthold.