SPD besichtigt den Bauhof in Hellendorf

Holger Köhnk (von links), Ute Ruddat, Harald Hesse, Isabella Steffen, Jean Schramke, Adrian Werk, Werner Husmann und Larbi Amerouz auf dem Hellendorfer Bauhof.
Hellendorf. Mitglieder der SPD Ratsfraktion sowie der SPD-Ortsratsfraktionen Mellendorf/Gailhof und Hellendorf haben gemeinsam den Bauhof in Hellendorf besichtigt und sich über die zahlreichen Aufgaben informiert.
Der Bauhof der Gemeinde Wedemark hat vielfältige Aufgaben. Die hervorragende Arbeit die dort geleistet wurde, wird viel zu selten hervorgehoben. Zu diesem Schluss gelangten die Vertreterinnen und Vertreter der SPD während ihres Bauhofbesuches bei dem sie der Bauhofleiter Herr Köhnk und Herr Hesse vom Fachbereich Gebäude und Flächen der Gemeinde Wedemark fachkundig über das weiträumige Gelände am Ortsrand von Hellendorf führten.
So kümmert sich der Bauhof unter anderem um den winterlichen Schneeräumdienst, die Aufstellung von Verkehrsschildern, die Beseitigung von Müll und die Wartung sämtlicher Spielplätze der Gemeinde. Dies alles mit einem eher knapp bemessenen Personalkontingent. Insbesondere der umfangreiche Fuhrpark, vom Spielplatzmobil bis hin zum Winterdiensttrecker mit dem sämtliche große und kleine Aufgaben des Bauhofs bestritten werden, beeindruckte die SPD-Vertreter ganz besonders.
„Uns war es wichtig einen Einblick zu bekommen, wie der Bauhof arbeitet und wo es eventuell Probleme gibt bei denen die Politik gefragt ist.“ so die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Hellendorfs Ute Ruddat. Ratsfrau und Mitglied des Ortsrates Mellendorf/Gailhof Isabella Steffen ergänzt: „Es war schön zu sehen, dass der Bauhof auch sehr daran interessiert ist, seinen Aufgaben verantwortungsvoll nachzukommen. Gerade hierfür sind die Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, wo aktuell Handlungsbedarf besteht.“