SPD-Europaabgeordneter in Plumhof

Cord-Hinrich Backhaus (von rechts) führt den Europaabgeordneten Bernd Lange im Beisein von Tochter Louisa Backhaus und der Juso-Besuchergruppe über den Hof – mit Biogasanlage und Offenstall mit Photovoltaikanlage. Foto: B. Stache
 
Cord-Hinrich Backhaus (links) im Gespräch mit dem Europaabgeordneten Bernd Lange im modernen Offenstall. Foto: B. Stache

Bernd Lange informiert sich auf landwirtschaftlichem Betrieb der Familie Backhaus

Plumhof (st). „Schwerpunkt bei der heutigen Führung war das Thema Milchviehhaltung“, erklärte Louisa Backhaus am Sonntag anlässlich eines Besuchs des SPD-Europaabgeordneten Bernd Lange sowie einer Juso-Besuchergruppe auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Cord-Hinrich Backhaus in Plumhof. Die Jusos aus dem Bezirk Hannover hatten den Abgeordneten und Vorsitzenden des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments im Rahmen des Aktionstages Umwelt eingeladen. „Ich finde es gut, dass sich die Jusos vor Ort informieren. Gerade Landwirtschaft ist in der öffentlichen Diskussion hinsichtlich Gewässerschutz und Tierhaltung“, machte Bernd Lange deutlich. Er sei der Einladung gerne gefolgt, zumal aktuell die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in Brüssel diskutiert werde. Die GAP der Europäischen Union sei ein entscheidender Faktor für die Zukunft landwirtschaftlicher Betriebe. Sich unmittelbar über Milchproduktion und deren Vermarktung zu informieren, sei für ihn von Bedeutung, unterstrich der Europaabgeordnete. „Ich möchte als niedersächsischer Abgeordneter sicherstellen, dass der ländliche Raum gestärkt wird. Da sind Originaltöne eines erfolgreichen Landwirts wichtig.“ Beim Rundgang über das weitläufige Hofgelände wurden unter anderem drei Stallungen für Milchkühe besichtigt, darunter der neue, modernste Offenstall mit Photovoltaikanlage und Milchkammer. Die Besucher konnten sich ein Bild von den Veränderungen im Stallbau machen. „Mit modernen Ställen können wir auch den Bedürfnissen der Tiere mehr gerecht werden – nach Licht, Luft, Platz und Temperatur“, führte Louisa Backhaus aus. Im Gespräch mit Cord-Hinrich Backhaus erfuhr der Europaabgeordnete Bernd Lange unter anderem Details zum Milchpreis, Umweltschutzauflagen, der Beschäftigung von Arbeitskräften und Agrarsubventionen auf dem 380 Hektar großen Hof mit seinen 650 Kühen, einer Biogasanlage, Pferdezucht und Pensionspferden. „Unsere Tochter Louisa ist uns eine große Hilfe, wie auch unsere zweite Tochter Janna und Sohn Dag Hinrich“, erklärte Cord-Hinrich Backhaus beim Rundgang. „Louisa ist für das Herdenmanagement und die Personalarbeitspläne zuständig. Sie nimmt auch die Personaleinstellungen vor.“ Eines der Themen, mit denen sich die Jusos im Bezirk Hannover derzeit auseinandersetzen, sei „Landwirtschaft im Wandel“, erklärte deren Vorsitzende Silke Hansmann. „Um uns vor Ort zu informieren, haben wir uns den Hof Backhaus ausgesucht.“ Da Landwirtschaft eng mit Europa und europäischer Förderung verbunden sei, hatten die Jusos für den gemeinsamen Besuch den SPD-Europaabgeordneten eingeladen. Bernd Lange wurde im November 1955 in Oldenburg geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur 1974 folgte das Studium evangelische Theologie und Politikwissenschaften. Ab 1983 war er elf Jahre als Studienrat am Gymnasium Burgdorf tätig. 1994 wurde Bernd Lange erstmals Europaabgeordneter aus Niedersachsen. Nach der mehr als zweistündigen, informativen Führung in Plumhof freute sich die Besuchergruppe auf das Mittagessen – Familie Backhaus hatte dazu eingeladen.