SPD und Grüne besuchen Lebensberatungsstelle

Vor der Lebensberatung (von links): Frau Vogelgesang, Herr Hermann, Frau Rüfer, Ingrid Wordelmann, Heiner Peterburs.
Wedemark. Die Lebensberatungsstelle für Burgwedel, Isernhagen und Wedemark hatte jetzt zum Tag der Information eingeladen und den Besuchern Gelegenheit gegeben, die Beratungsstelle kennenzulernen und Einblicke in die Arbeit zu bekommen. Der Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Senioren, Soziales und Integration der Gemeinde Wedemark, Heiner Peterburs sowie Ingrid Wordelmann, beide SPD und Hermine Rüfer von den Grünen, sprachen mit der Vorsitzenden des Trägervereins der Lebensberatungsstelle Frau Dr. Vogelgesang und dem Geschäftsführer der Beratungsstelle Herrn Herrmann über die Arbeit der Beratungsstelle und über die Nutzung durch die Bürgerinnen und Bürger der Wedemark. Die Lebensberatungsstelle wird von der Gemeinde Wedemark jährlich mit einem Zuschuss von 47.000 Euro gefördert. Der Fördervertrag läuft im Jahre 2012 nach dreijähriger Förderungsphase aus. Bei dem Besuch der Beratungsstelle wurde deutlich, wie umfangreich das Beratungsangebot auch von den Wedemärkerinnen und Wedemärkern genutzt wird. Im Jahr kommen etwa 200 Personen allein aus der Wedemark zur Beratung. Peterburs: „Wir wollen, dass dieses hilfreiche Angebot den Wedemärkerinnen und Wedemärkern erhalten bleibt und werden aus diesem Grunde einen Antrag in den Rat einbringen, der eine weitere Förderung dieser wichtigen Arbeit vorsieht.“