Spende für den Bücherwagen

Repair Café, Bürgerinitiative Offene Kultur, das Team vom Mehrgenerationenhaus, die Jugendkunstschule und die Ehrenamtlichen vom Bücherwagen kooperieren, um den alten Bauwagen wieder flott zu kriegen. Foto: Privat

Team aus Freiwilligen möchte den maroden Bauwagen sanieren

Hellendorf/Mellendorf (awi). Der Bücherwagen auf dem Gelände der Grundschule Hellendorf ist im Laufe der Jahre durch eindringende Feuchtigkeit stark in Mitleidenschaft gezogen worden, so dass ein sicherer Betrieb nicht mehr möglich war. Vor allem die Bodenplatte drohte stellenweise einzubrechen.Auf Initiative der Freiwilligenagentur Wedemark haben sich Vertreter der Bücherwageninitiative als Betreiber, des Repair Café Wedemark als Handwerker und des Kulturvereins BOK als Koordinator zusammengesetzt, um Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem zu finden.
Es wurde beschlossen, den Wagen zunächst zum MGH in Mellendorf zu schaffen, damit die Aktiven des Repair Café dort die notwendigen Restaurierungsarbeiten durchführen können. Die BOK stellt die Werkräume im MGH mit der umfangreichen Ausstattung zur Verfügung. Der Wagen ist seinerzeit an den Außenflächen unter Leitung der Jugendkunstschule gestaltet und mit Holzskulpturen versehen worden und ist unter anderem eine Station an der „Straße der Kinderrechte“ in unserer Gemeinde. Die Skulpturen sollen ebenfalls erhalten werden. Um die Aufarbeitung kümmert sich die Jugendkunstschule.
Inzwischen ist der Bücherwagen im Inneren auf sein „Skelett“ reduziert worden, so dass das gesamte Ausmaß der Schäden und der Materialbedarf beurteilt werden kann. Der ist leider so erheblich, dass die Freiwilligen das Projekt nicht ohne Unterstützung durch finanzielle Spenden umsetzen können. Daher wenden sich die Initiatoren mit einem Spendenaufruf an die Öffentlichkeit: Wer die Restaurierung des Bücherwagens mit Spenden unterstützen möchte, kann diese auf das Konto der Bürgerinitiative Offene Kultur bei der Deutschen Skatbank, IBAN DE93 8306 5408 0004 2223 34 überweisen. Als Verwendungszweck bitte „Bücherwagen“ angeben. Seit neun Jahren gibt es den Bücherwagen, der normalerweise in Hellendorf zwischen Schule und Kindergarten steht. Den alten Bauwagen hat das Bücherwagenteam um Heiner Peterburs vom früheren Bauhof in Mellendorf geholt und zum Bücherwagen umfunktioniert. Das Ausleihgeschäft wurde organisiert und jeder, der sich mit neuem Lesestoffe versorgen wollte, konnte bei der Auswahl von rund 3.000 Büchern für Erwachsene, Jugendliche oder Kinder das Passende finden. Wegen der Corona-Pandemie ist der Bücherwagen zurzeit aber ohnehin geschlossen, so ist der Zeitpunkt für eine Sanierung günstig. Danach kommt er wieder an seinen Standort zurück.