Spielmobil MAJA malt auf der Straße

Die rosafarbenen Kreidefüße ziehen die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich.

Bunte Abstandsmarkierungen vor dem Quartierstreff Wiesenau

Langenhagen. Die empfohlenen Regeln des sicheren Abstands voneinander sind mittlerweile hinlänglich bekannt: mindestens 1,5 Meter Entfernung soll die Entfernung zwischen den Menschen betragen. In Supermärkten werden zum Beispiel durch die Benutzung eines Einkaufswagen und auf den Boden geklebte Markierungen diese Maße aufgezeigt.
Aber wie verhält es sich draußen? Da passiert es doch hin und wieder, dass Personen sich näherkommen, besonders wenn ein anregendes Gespräch geführt wird. Wer in Wiesenau frische Luft schnappt und seine Schritte dabei in Richtung des Quartierstreffs lenkt, findet nun auf dem Quartiersplatz bunte Füße vor, die auf den benötigten Sicherheitsabstand hinweisen.
Gerade an sonnigen Tagen, an denen es viele Menschen nach draußen lockt, fällt die Orientierung auf dem Platz somit ein wenig leichter. Die Künstler vom Spielmobil MAJA (mobile aufsuchende Jugendarbeit in Langenhagen), die diese Aktion in Kooperation mit win eV. durchgeführt haben, rufen durch ein auf das Pflaster gemalte große Telefon außerdem dazu auf, sich alternativ zu einem persönlichen Kontakt gegenseitig anzurufen, um auch so die Ausbreitung des Corona-Virus zu vermindern.