Sport der Spaß macht Nonsense Olympiade in Mellendorf

Lasse Kovac aus Barsinghausen schaffte es viele Punkte bei der Station “Tarzan” zu erlangen. V. Lubbe
Mellendorf(vl.) Je acht Schüler der Förderschulen aus Großburgwedel, Barsinghausen, Langenhagen, Burgdorf, Berenbostel, Uetze und Mellendorf haben am Dienstag die Möglichkeit bekommen bei der Nonsense- Olympiade mitzumachen. In den Schulteams ging es dann morgens in der Realschulsporthalle in Mellendorf los. Die insgesamt 56 hochmotivierten Schüler waren mit Spaß bei der Sache und konnten sich bei mehreren Spielen, wie zum Beispiel dem Hochzeitslauf behaupten. Hierbei wurden zwei Schülern die Füße zusammengebunden und sie mussten durch einen Hindernisparcours laufen. Bei der Station “Tarzan” mussten sich die Teilnehmer an einem Seil über drei Kästen schwingen und den Ball, den sie mit den Füßen halten mussten, in einen der drei Kästen hineinwerfen. “Die Olympiade gibt es schon nun über zehn Jahre”, so Lehrerin Julia Sulies von der Berthold-Otto Schule Mellendorf. Der Wanderpokal ging dieses Jahr mit 443 Punkten, zum zweiten Mal, an die Albert-Schweitzer Schule aus Großburgwedel. Von den restlichen Schülern der Berthold-Otto Schule wurde derweil ein leckerer Imbiss für alle teilnehmenden Schulen vorbereitet. So kann Sport Spaß machen.