Sportpreis der Region für Resser Voltis

Erster Platz für den RVC Wedemark: Sven-Sören Christophersen (von links), sportlicher Leiter bei den Recken, und Bildungsdezernent Ulf-Birger Franz mit den Preisträgern Iris Berthold und Justus Schuckert vom RVC Wedemark sowie Recken-Geschäftsführer Eike Korsen. Foto: Ulrich Pucknat

Besonderes soziales Engagement des RVC wird mit 5.000 Euro honoriert

Resse (awi). „Pferde machen glücklich“ – und dieses Glück geben die rund 70 Mitglieder des Reit- und Voltigierclubs Wedemark im Turnclub Bissendorf mit ihrer engagierten Trainerin Iris Berthold in den Ferien regelmäßig an andere Menschen weiter: Kindergartenkinder aus schwierigen sozialen Gegenden, Seniorinnen und Senioren im Pflegeheim und Kinder mit Behinderungen profitieren von geteilter Freude auf dem Pferdesattel. Für seine Reit- und Voltigier-Aktionen wurden die Resser Voltigierer am Donnerstagabend als Sieger des Sportpreises der Region Hannover auszeichnet – und mit einem Preisgeld von 5.000 Euro gewürdigt.
„Was die Voltigierer des RVC Wedemark anderen Menschen vermitteln, ist toll und verdient Nachahmung in der Region: Soziale Werte wie Hilfsbereitschaft, Empathie, Zuverlässigkeit und Rücksichtnahme werden mit Leben gefüllt und weitergegeben“, sagte Ulf-Birger Franz, Bildungsdezernent der Region Hannover. „Dabei geht es dem Verein nicht so sehr um einen Ansatz von Therapie oder Förderung, sondern vielmehr darum, Zeit zu schenken, Freude zu bereiten und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen.“
Den zweiten mit 3.000 Euro dotierten Platz belegt der Deutsche Ruder-Club Hannover – für besondere Nachwuchsarbeit unter dem Motto „Rudern bewegt“. Für sein inklusives Sportangebot „Alle an den Ball“ wurde der SV 06 Lehrte mit dem dritten Preis und 2.000 Euro ausgezeichnet. Regelmäßiges Fußballtraining für behinderte und nicht behinderte Kinder, gemeinsam mit einer Trainerin, einem Inklusionsmanager und einem FSJler ebenso wie die enge Zusammenarbeit des Vereins mit dem Klinikum Wahrendorff und den „Handicap Kickers Hannover“ haben die Jury überzeugt. 17 Vereine hatten sich bei der Region Hannover um den Sportpreis beworben, sechs von ihnen wurden nominiert. Ihre Ideen und Projekte wurden am Abend im Regionshaus vorgestellt. Neben den drei Gewinnern waren das der Nordstädter Turn-Verein von 1909, die Turnerschaft Großburgwedel in Kooperation mit dem Schwimmverein SV Burgwedel sowie der Turn- und Sportverein TuS Wuns-torf. Iris Berthold, Trainerin des siegreichen Vereins RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf, war überglücklich, aber auch sehr überrascht. „Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir als Sieger ausgewählt werden. Aber wir sind sehr stolz über die Anerkennung unseres Engagements und auch das Geld können wir angesichts astronomisch gestiegener Heupreise und zweier großer Operationen bei unseren Pferden sehr gut gebrauchen!“