Städtepartnerschaften der Wedemark 2021/2022

Rück- und Ausblick des Partnerschaftskomitess

Wedemark. Das Städtepartnerschaftskomitee hat im Jahr 2021 einiges auf die Beine stellen können – und das trotz der Umstände, sich nur wenig in Präsenz treffen zu dürfen.
Gerade in Zeiten, die es einem erschweren ein Miteinander durch Begegnungen zu leben, musste umgedacht und neue Wege gegangen werden. So wurde innerhalb der letzten Monate fleißig an der Homepage gearbeitet, die für mehr Transparenz sowie einen niedrigschwelligen Austausch im Komitee selbst, aber auch für Interessierte der Wedemark und den Partnerstädten sorgen soll. Das ein oder andere ist daran noch in Arbeit, aber insgesamt kann sie sich sehen lassen. Weitere Informationen dazu wird es noch geben.
Seit Herbst `21 findet regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat der neu eingeführte Stammtisch statt. Das soll auch im kommenden Jahr so bleiben. Er bietet allen Interessierten die Gelegenheit, sich in entspannter, unverbindlicher Atmosphäre mit den Beteiligten auszutauschen. Schöne Abende wurden auf diese Weise schon miteinander verbracht!
Auch wurde sich in sehr regelmäßigen Abständen mit dem Partnerkomitee in Roye ausgetauscht und gemeinsam Ideen geschmiedet. Für 2021 kam dabei der Beginn des Kindergartenaustausches Wedemark/Roye heraus. Beteiligt sind die Henstorf-Kita in Bissendorf und die Vorschule in Roye. Kontaktpartnerin hierzu ist Rozenn Saint-Cast, die sich sehr herzlich um die Weitergabe und die Versendung der Pakete zueinander kümmert. Bereits einmal haben die Kinder der Henstorf-Kita Bilder gemalt und sie nach Roye abgeschickt. Nun bekamen sie Post aus Frankreich zurück mit wunderschön gemalten und gestalteten Weihnachtskarten und –bildern.
Des Weiteren wird für 2022 ein Briefaustausch zwischen Schülern der IGS Wedemark und dem Collège in Roye stattfinden. Erste Kontaktaufnahmen und Gespräche mit Ideensammlung gab es bereits in den letzten Wochen. Wie toll, dass die Jugend hier einen weiteren Austausch für sich finden kann und sich das Gelernte in der Schule mit persönlichen Erlebnissen auf diese Weise verknüpfen lässt.
Der Roye-Platz bedurfte unbedingt einer Generalüberholung. Nach Gesprächen zwischen Gemeinde und Komitee wurde eine Lösung gefunden und der Platz kommt nun wieder wesentlich anschaulicher daher. Angedacht sind Bepflanzungen in den Farben des Partnerlandes.
Online wird es 2022 einige Aktionen für Jung und Alt geben. Geplant ist ein gemeinsames Kochen begleitet durch zum Beispiel den Laptop in der jeweiligen Küche zu Hause mit lustigen Gesprächen und einem anschließenden gemeinsamen Essen. Irgendwie muss man doch gemeinsam an einen Tisch kommen können!
Auch Workshops sollen angeboten werden für Jung und Alt. Der deutsch-französische Jugendausschuss bietet hierfür tolle Ideen an, die intergenerationell durchgeführt werden können. „Lassen wir uns überraschen, was das Jahr 2022 so alles für uns und unsere Städtepartnerschaften so bringen wird. Geplant ist auf jeden Fall so einiges! Wer mitmachen mag, ist herzlich dazu eingeladen", so die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Dunja Maaß.