Standesamt zieht wieder ins Amtshaus

Bissendorf. Nach fast vier Jahren kehrt das Standesamt wieder zurück in das Amtshaus. Ab Montag, 11. November, beginnt der Umzug in das sanierte Gebäude. Vo-raussichtlich ab Donnerstag ist das Team Standesamt dort erreichbar und ab Montag, 18. November, voll einsatzfähig.
Trauungen werden allerdings vorerst noch nicht im Amtshaus vollzogen „Wir freuen uns auf die neuen, freundlichen und hellen Räume im Amtshaus“, schaut Katja Peters auf die kommende Woche. Sie und ihre beiden Kolleginnen aus dem Standesamt ziehen ab Montag in die Büros im frisch sanierten Amtshaus. „Hier wird jede Kollegin ihren eigenen Arbeitsbereich und mehr Platz für die Unterlagen haben“, ergänzt Katja Peters. Vor etwa vier Jahren ist das Team Standesamt in das Ausweichquartier in Räumlichkeiten in der Bib-liothek gezogen. Auch wenn die Zusammenarbeit mit dem Bibliothekspersonal reibungslos funktionierte, waren die Übergangsbüros dort aber schwer zu finden: „Das hatte für einige Kundinnen und Kunden manchmal den Charakter einer Schnitzeljagd durch die Bücherei, denn die Räume lagen sehr weit hinten“, berichten die Spezialistinnen des Standesamtes. Alle Beteiligten hätten aber stets großes Verständnis füreinander gehabt und seien nun auf die neue Konstellation gespannt.
Ab Montag, 11. November, beginnen die Installationen an der EDV- und Telefonanlage, Möbel werden um- und aufgebaut werden. Parallel werden 50 Umzugskartons mit Akten ins Amtshaus transportiert – und das im laufenden Betrieb: „Wir können aber noch nicht alles einpacken, weil wir ja noch bis zum Schluss für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen müssen“, schildert Katja Peters. Die täglichen Arbeitsunterlagen werden also erst ganz am Schluss verstaut.
Danach müssen sich die Kolleginnen im neuen Domizil einrichten, so dass davon auszugehen ist, dass das Team Standesamt von Montag bis Mittwoch sicher nicht, und bis zum Ende der Woche nur eingeschränkt erreichbar sein wird.
Das Team Standesamt weist da-rauf hin, dass vorerst nur die Büroräume bezogen werden. Trauungen werden noch nicht im Amtshaus vollzogen.