Sterne auch in Corona-Zeiten

Mellendorfs Straßen erstrahlen wieder weihnachtlich

Mellendorf. Dass die Weihnachtsbeleuchtung in Mellendorf auch in diesem Jahr in gewohnter Art in den Straßen erstrahlt ist keine Selbstverständlichkeit. Aufgrund der hohen Infektionszahlen und des stark gestiegenen Inzidenzwertes in der Region Hannover, hat sich die Gemeindefeuerwehrführung in Absprache mit der Regionsfeuerwehrführung und der Gemeindeverwaltung dazu entschieden, dass alle, nicht unbedingt erforderlichen Dienste der freiwilligen Feuerwehren bis auf weiteres ausgesetzt werden müssen. „Dazu gehört leider auch die Sterneaktion unserer Alterskameraden“, gibt sich die Ortsbürgermeisterin Jessica Borgas enttäuscht. „Selbstverständlich kann ich diesen Schritt nachvollziehen und mache auch niemanden einen Vorwurf“, so Borgas weiter. „Aber es ist schon sehr traurig, dass nun auch diese schöne Tradition in diesem Jahr nicht fortgeführt werden kann.“ Im Anschluss an das Anbringen der Sterne hat sie immer gemeinsam mit Ingrid Wordelmann für die Akteure ein leckeres Frühstück im Feuerwehrhaus gezaubert. „Dass das nicht gehen wird, war uns allerdings schon lange vorher klar“, merkt die Ortsbürgermeisterin an. Auch der Ortsbrandmeister Cord Hanebuth ist enttäuscht. „Aber daran können wir nichts ändern. Die aktuelle Situation erfordert diese Maßnahmen zum Schutz der Kameradinnen und Kameraden, um letztlich auch die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr sicherzustellen. Somit werden wir uns an die Vorgaben halten“. Auch die Feuerwehr Mellendorf hofft, dass im kommenden Jahr alles wieder wie gewohnt stattfinden kann.
„Nun, das war erstmal ein ziemlicher Schock, natürlich wollte ich vermeiden, dass auch noch die Weihnachtsbeleuchtung der Pandemie zum Opfer fällt. Schlimm genug, dass der Weihnachtsmarkt und die Seniorenweihnachtsfeier in diesem Jahr ausfallen“, so die Ortsbürgermeisterin enttäuscht. „Aber zum Glück halten wir in Mellendorf zusammen und so hat sich ein Team aus freiwilligen Helfern gefunden. Ohne diese Hilfe hätte es in diesem Jahr keine Beleuchtung in Mellendorfs Straßen gegeben“, zeigt sich Jessica Borgas sehr dankbar. „Wir waren ein tolles Team und außergewöhnliche Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Ich finde es wirklich großartig und bin sehr dankbar für diesen Zusammenhalt, den wir hier gezeigt haben“, gibt sich die Ortsbürgermeisterin begeistert. Gemeinsam mit Cord Hanebuth freut sie sich aber, wenn in 2021 alles wieder seinen gewohnten Gang gehen kann.