Stiftung spendiert Bücher und Märchenfee

Rita Maria Fröhle (im Zelt) verzauberte die Kinder mit Märchen. Die Vorstandsmitglieder der Henstorf-Stiftung und die Kindergartenleiterinnen (hinten auf der Bank) fanden es klasse. Foto: A. Wiese

Henstorf-Stiftung investiert bis 2014 knapp 6.000 Euro in das Projekt „Heinrich liest“

Bissendorf (awi). Die Henstorf-Stiftung hat den Bissendorfer Kindergärten eine Märchenerzählerin spendiert. Außerdem gab es noch eine Bücherkiste. Die Motivation dahinter: Leseförderung, bereits ab dem Kindergartenalter, erläuterte Ortsbürgermeister Fritz Schöning im Namen der Henstorf-Stiftung. Die freute sich, wie begeis-
tert die Kleinen die Märchenerzählerin annahmen und mit großen Augen ihren Geschichten lauschten. Erst sei Heinrich „gerannt“, aber dafür sei er wohl zu alt, spielte Schöning auf den Begründer der Henstorf-Stiftung Heinrich Henstorf an. Die Stiftung fördere zurzeit schwerpunktmäßig Musik- und Leseprojekte. Bis 2014 sei geplant, 5.900 Euro in „Heinrich liest“ zu investieren. Zur Märchenerzählerin kamen auch Kinder aus der Berthold-Otto-Schule.