Suchbild im Juni

Das ist diesmal nicht einfach: Wer weiß, wo diese Ziegelwand in Elze zu finden ist?

Mit offenen Augen durch Elze spazieren

Elze. Damit die Elzer Bürger in Zukunft mit noch offeneren Augen durch das Dorf laufen, wird auf der Internetseite des Vereins Dorfbild Elze jeden Monat ein Suchbild mit einem Detail eines Hauses oder einer Hofanlage veröffentlicht. Dieses Merkmal ist von der Straße aus zu erkennen, sodass das jeweilige Grundstück nicht betreten werden muss. Das Suchbild hängt auch im Schaukasten des Vereins Dorfbild Elze, Wasserwerkstraße 21/21a. Die richtige Lösung kann bis zum Monatsende per E-Mail geschickt oder in den Briefkasten von Wasserwerkstraße 21a oder 23 eingeworfen werden. Der Gewinner wird unter allen Einsendern durch das Los bestimmt und bekommt einen kleinen Preis, nämlich saisonale Naturalien aus der Wedemark. Natürlich kann die Lösung auch per E-Mail geschickt werden, und zwar an die E-Mail-Adresse ehtheilmann@dorfbild-elze.de.
Den Giebelspruch „Wer Gott vertraut hat woll gebaut im Himmel und auf Erden" haben sechs Personen gefunden: Vier Elzer, eine Meitzerin und eine Hannoveranerin haben sich an der Suche beteiligt. Der Spruch ziert die Durchfahrtsscheune von 1850 auf dem Hof Hosmed (Familie Heinrich und Margarete Gerberding) In der Horst 21. Der Hof gehört zu den Baudenkmälern in Elze. Ausgelost wurde Katrin Bessey aus Meitze. Als Preis gab es kurz vor dem Ende der Spargelzeit noch einmal Spargel von Dumanns Hof (Heinrich und Karin Hemme).