Tolles Musikevent für den guten Zweck

Vasileios Tsopanidis (von rechts) und Michael Kaiser mit Co-Koordinatorin Katja Gehrmann freuten sich über den erfolgreichen Verlauf der Abends, bei dem viele Spenden zusammenkamen.

Blackballed und andere Musiker gaben in Brelingen alles

Brelingen. Saloniki-Wirt Vasileios Tsopanidis und sein Freund und Mitorganisator Michael Kaiser von der Tischlerei Kaiser + Gent haben letzte Woche zum wiederholten Mal auf dem Gelände rund um das Saloniki am Sportplatz ein musikalisches Top-Event auf die Beine gestellt – mit der Band Blackballed als Headliner. „Schnell war klar, dass das, was sich im letzten Jahr so bewährt hatte, für dieses Jahr wieder die Wahl Nummer eins sein sollte . Also stand auch die Vorgruppe “Fourhead” aus dem letzten Jahr schnell auf der Wunschliste. Anstelle der erhofften Zusage, erhielten wir leider eine Antwort, die keiner lesen möchte", berichtet Vasileios Tsopanidis: “Leider können wir nicht spielen, wir wissen nicht wie es weitergeht. Unser Band Kollege Axel hat den Kampf gegen den Krebs verloren", schrieb Forhead. Jetzt erst recht und ein wenig davon für Axel, beschlossen Tsopanidis und Kaiser daraufhin.  Und so wurde der Konzertabend auch in diesem Jahr eine klare Non-Profit-Veranstaltung, vielmehr wurde die Chance genutzt, Geld für die Fuck Cancer Organisation zu sammeln, eine gemeinnützige Organisation um die Krebs-Aktivistin Myriam von M, bekannt aus dem TV, die es sich zum Ziel gemacht hat, nah an den Betroffenen und deren Familien, Wünsche die Teil derer letzten Liste sind zu erfüllen und die Schützlinge bis zum Tod zu begleiten. An dieser Stelle geht Tsopanidis besonderer Dank an Michael Nikolaidis und den Schützenverein Brelingen, die uns mehr als kurzfristig auf Grund der Schlechtwetterprognose das Schützenhaus zur Verfügung gestellt haben. Desweiteren natürlich gilt der Dank Christian (Put) König und Ralf Thom, die ihre Hilfe für den Auf und Abbau der Sound-Anlage sowie die Koordinaten derer während des Abends zur Verfügung stellten. Nicht weniger herzlich ist das Dankeschön an all die Spender der Preise für die Tombola: an Fury in the Slaughterhouse, Autohaus Schlesner aus Nienburg, die Metzgerei Grimsehl, Metzgerei Backhaus, nah & gut Poppe, Haarstudio One, Biohof Hemme, allesamt aus Brelingen. Desweiteren Chocolatier Olaf Minet aus Landshut für maximal leckere handgefertigte Pralinen. Ohne die fantastischen Musiker Michel von Wussow, Rainer Schumann und Kuersche sowie den Nachwuchskünstler Lois Bettinghaus wäre der Abend jedoch nicht so vielfältig und musikalisch bunt gewesen. Diese Künstler haben das Programm um Blackballed komplett gemacht. Ein feurig heißer Abschluss der Veranstaltung gelang der bezaubernden Vivien, die mit ihrer Feuershow alle Gäste in ihren Bann gezogen hat.
Zum Schluss ein ganz besonderer Dank an die Kleinsten, die Familie von Michael Kaiser. Sieben kleine Menschen haben tagelang gebacken, verpackt, gemalt, organisiert und mit ihrer Kuchen-Crêpe-Candybar dazu beigetragen dass die Spendendosen gefüllt wurden. „Ich bin besonders stolz, solch sozial engagierte junge Menschen in meinem Leben zu wissen", so Tsopanidis. Und natürlich ist das nächste Event für 2020 bereits in Planung.