Trendsport Freestyle Eislauf

Neue Kurse im Eisstadion Mellendorf

Mellendorf. Das Eisstadion bietet zum ersten Mal Trainingskurse für die noch junge Trendsportart Freestyle-Eislaufen an. Der Sport verbindet Elemente aus Street-Inlineskating, Eishockey und Eiskunstlauf. Hieraus ergibt sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, die eigene Körperbeherrschung zusammen mit akrobatischen und tänzerischen Aspekten auf dem Eis in spektakuläre Figuren, ungewöhnliche Bremsmanöver, waghalsige Sprünge und Kombinationen dieser Elemente umzusetzen – und damit nicht selten zum Publikumsmagneten zu werden.
Neben dem ästhetischen Aspekt ist Freestyle-Eislaufen auch sehr gut geeignet, den eigenen Körper fit und beweglich zu halten, die eigene Kreativität in Sachen Bewegung zu fördern und natürlich zusammen mit Gleichgesinnten Spaß zu haben.
Trainer und Eislauf-Lehrer Julius Beineke betreibt diese Sportart seit nunmehr zehn Jahren mit großer Leidenschaft und möchte seine Fähigkeiten gerne an interessierte Hobby-Eisläufer und Skate-Enthusiasten weitergeben. Dafür bietet das „Hockeyzentrale – Ice House“ von November bis April organisierte Kurse an.
Ein Kurs besteht aus zehn Stunden, vermittelt in vier Einheiten à zweieinhalb Stunden. Mit jeweils zwei Terminen pro Woche dauert ein Kurs also zwei Wochen. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro pro Person, der Eintritt in die Eishalle ist bereits inbegriffen. Teilnehmer sollten mindestens 14 Jahre alt sein und gute Eislauf-Grundfähigkeiten mitbringen – etwa sicheres Vorwärts- und Rückwärtslaufen sowie Bremsen. Gut sitzende Hockey- oder Freizeit-Schlittschuhe sind ebenfalls ein Muss.
Weitere Informationen: Telefon 0160 72 10 348 oder im Internet www.facebook.com/freestyleeislaufen.