Trotz Corona: BIERING bildet aus

Das sind die drei neuen Auszubildenden zum Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik der BIERING BadDesgn GmbH: Tobias Kallnik (von links), 16 Jahre, Mohammad Akbari, 19 Jahre, und Kiattisak „Fluck“ Wannaprasoet, 16 Jahre, mit den beiden Geschäftsführern Nino und Axel Biering.

Jungen Menschen Zukunftsperspektive eröffnen

Elze. „Trotz unsicherer Zeiten durch die Corona-Pandemie haben wir uns entschlossen, drei jungen Menschen eine tolle Zukunftsperspektive zu geben und sie zu Anlangenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik auszubilden", sagt Nino Biering, Geschäftsführer der BIERING BadDesign GmbH. Dabei ist es ihm wichtig, dass der Familienbetrieb
grundsätzlich nicht „auf Teufel komm raus“ ausbildet oder gar verzweifelt sucht, sondern es nur bei entsprechender Bewerbung und Motivation seitens des Bewerbers zu Ausbildungsverträgen kommt. Eine Begrenzung zur Anzahl der Stellen gibt es bei BIERING nicht. In den letzten Jahren hatte das Elzer Unternehemen keine Azubis eingestellt. Der letzte hatte 2016 angefangen und im Januar diesen Jahres ausgelernt.
„Wir haben selbst sehr hohe Ansprüche an die Qualität unserer Ausbildung. Azubis lernen bei uns vom ersten Tag an und werden nicht ausschließlich zu Stemm- & Aufräumarbeiten eingesetzt, wie das in unserem Handwerk leider oft der Fall ist", betont Nino Biering. In der Werkstatt lernen die angehenden Anlagenmechaniker vom ersten Tag an Materialien kennen und können stets Fügetechniken, wie das Löten, Pressen und Gewinde schneiden, oder andere handwerkliche Arbeiten erlernen, auch zur Vorbereitung auf Prüfungen. Die Azubis werden stets einer festen Fachkraft zugeordnet, die auch eine Art Mentor ist. Nach bestimmten Zeitspannen wechselt die Fachkraft, sodass die Lehrlinge einen Einblick in alle Facetten des Berufs erlangen und der Ausbildungsbetrieb den Rahmenlehrplan bestmöglich einhält.
Die Regeldauer der Ausbildung beträgt dreieinhalb Jahre. Die Ausbildung findet überwiegend im Betrieb statt, einmal pro Woche ist Berufsschulunterricht, zudem müssen die Azubis insgesamt neun überbetriebliche Lehrgänge im Campus Handwerk Garbsen absolvieren.
„Wir möchten echte Fachkräfte entwickeln und nicht bloß Monteure, die Dinge nach Anleitung zusammenbauen können. Dazu gehört frühzeitiges lösungsorientiertes Denken – die Dinge vom Ende her zu denken und über den Tellerrand hinausschauen lernen. Wir wollen den Jungs die Methoden an die Hand geben, „echte Handwerker“ zu werden, die auch Zusammenhänge für andere Gewerke erkennen und entsprechend behandeln können", bringt Nino Biering das auf den Punkt, was für den Betrieb hinter der Ausbildung steht.
Dazu hat die Firma in den vergangenen Jahren auch an „haks“, der Handwerksausbildung für Klimaschutz, mitgewirkt. Die BIERING BadDesign GmbH, bietet seit 2005 ein umfangreiches Leistungsspektrum im Bereich Installation, Innenausbau & Ausstattung. Der Schwerpunkt liegt in der Sanierung von Badezimmern aus einer Hand, der Installation und Wartung von Heizungs- & Lüftungsanlagen sowie dem qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Innenausbau. Aktuell sind im Unternehmen 25 Mitarbeiter beschäftigt.