Überraschung bei Wahl in Oegenbostel

Der neue Ortsrat Wedemark III (Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel): Ortsbürgermeisterin Rosemarie Spindler (SPD) (erste Reihe Mitte) und der stellvertretende Ortsbürgermeister Sven Sobanski (CDU) (erste Reihe links) sowie Hans Backhaus (SPD) (erste Reihe rechts), Andres Strahl und Katrin Klages (beide CDU) (hintere Reihe von links), Elke Schultz (SPD) und Dirk Görries (WGW). Foto: A. Wiese

Backhaus (SPD) setzt Sobanski (CDU) als stellvertretenden Ortsbürgermeister durch

Oegenbostel (awi). Manchmal gibt es auch Überraschungen, sogar für die direkt Betroffenen: So sorgte das SPD-Ortsratsmitglied im Ortsrat Wedemark III (Berkhof, Bennemühlen, Oegenbostel), Hans Backhaus, mit seiner Stimme und den Stimmen der CDU dafür, dass Sven Sobanski (CDU) zum stellvertretenden Ortsbürgermeister gewählt wurde. Zuvor hatte erwartungsgemäß die bisherige Ortsbürgermeisterin Rosemarie Spindler mit Unterstützung von Dirk Görries von der WGW die Wahl zur Ortsbürgermeisterin erneut gewonnen. Im Ortsrat Wedemark III haben SPD und CDU jeweils drei Sitze, das Zünglein an der Waage ist die WGW. WGW-Vertreter Dirk Görries hatte Rosemarie Spindler als Ortsbürger-
meisterin vorgeschlagen, die CDU hielt mit Sven Sobanski dagegen. Spindler wurde mit vier Stimmen gewählt und schlug ihrerseits Dirk Görries als ihren Stellvertreter vor. Dann überraschte Hans Backhaus mit dem Vorschlag von Sobanski als Stellvertreter. In der anschließenden schriftlichen Wahl erhielt Sobanski vier, Görries drei Stimmen. Auf Anfrage des ECHO äußerte Backhaus nach der Sitzung, ihm sei eine gute Zusammenarbeit mit der gleichstarken CDU wichtig, daher habe er für Sobans-ki als stellvertretenden Ortsbürgermeister gestimmt. Seine Genossen habe er zuvor von seiner Einstellung unterrichtet. Da in der konstituierenden Sitzung des Ortsrates Wedemark III lediglich die üblichen Tagesordnungspunkte für eine Konstituierung anstanden, war die Sitzung im Oegenbos-teler Feuerwehrhaus mit einer guten halben Stunde ausgesprochen kurz. Sachliche Themen sollen in der nächsten Sitzung im Zuge der Haushaltsberatungen besprochen werden. Dann erwartet der neue Ortsrat auch Anworten von der Verwaltung auf Fragen, die der alte Ortsrat noch gestellt hat.