Uli Stein bleibt – dank htp und 53 Mbit/s

„Es hat geklappt, ich bleibe hier“, Uli Stein übergab seine „htp-Maus“ an die Macher des schnellen Internets (v.l.): Georg Jäger TELECOM service center, htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann, Carsten Niemann, Wirtschaftsförderer Wedemark, Uli Stein, Bürgermeister Tjark Bartels und Marco Braune Frehse, E.on Avacon. Foto: H. H. Schröder

In den drei Wietze-Ortschaften startet die Zukunft der Kommunikation

Bissendorf-/Wennebostel-Wietze (hhs). „Der DSL-Ausbau hier in Bissendorf-Wietze ist für mich ein
Segen“, sagte Cartoonist Uli Stein, der „seine Mäuse“ mit Cartoonmäusen und anderem liebenswertem Getier verdient. Sein künstlerisches Schaffen findet weitgehend in Heimarbeit „irgendwo in den
drei Wietze-Ortschaften“ statt. „Ich bleibe jetzt hier in der Gemeinde Wedemark“, bestätigte er am Donnerstag, als die drei Ortsteile offiziell an das neu ausgebaute VDSL-Netz angeschlossen wurden. Nach dem Druck auf den Schalter stellteein htp-Mitarbeiter „gute 53 Mbit/s am Kasten“ fest.
Steins Freude über die neuen Möglichkeiten war riesig. Er könne gar nicht mehr sagen, wie häufig er seine Arbeiten mit dem Stick zur Agentur in Langenhagen gefahren habe, weil die Übertragungsraten an seinem Wohnsitz zu niedrig waren. „Im vergangenen Jahr habe ich mir dann ernsthaft die Standortfrage gestellt und mich auf die Suche nach einem neuen Haus mit besserer Internetversorgung begeben“, sagte Stein. Als er aber Ende des Jahres von der DSL-Offensive Wedemark hörte, habe er sich entschlossen, zunächst abzuwarten, ob das Vorhaben auch klappen würde. „Es hat geklappt und ich bleibe hier“, resümierte Uli Stein. Als Dank kreierte er sogar eine besondere „htp-Maus“ , die er an htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann, übergab. Laut Heinemann habe htp in die Ausbaumaßnahmen 368.000 Euro aus eigenen Mitteln gesteckt. „Durch das große Interesse der
Bevölkerung an unseren DSL-Anschlüssen war der Ausbau für uns auch ohne Fördermittel wirtschaftlich“, so Heitmann. „Wir sind froh, dass der DSL-Ausbau so reibungslos funktioniert und die Ausbaustufe I nun nahezu abgeschlossen ist. Jetzt freuen wir uns auf die Aus-baustufe II“, brachte Bürgermeister Tjark Bartels die allgemeine Stimmung in der Gemeinde auf den Punkt. „Auch diese Arbeiten werden wir nach Kräften unterstützen“. htp arbeitet beim DSL-Ausbau in der Wedemark eng mit E.on Avacon zusammen. „Wir freuen uns, dass wir im Auftrag der Gemeinde die Projektentwicklung durchführen und damit unsere Bau- und Projektmanagementerfahrung im Bereich Breitbandausbau hier einbringen konnten. Insgesamt stellen wir htp nun 15 Kilometer Glasfasernetz zur Verfügung“, erläuterte Marco Braune-Frehse von E.on Avacon. Die Interessenten in den Wietze-Ortsteilen können ihren htp DSL-Anschluss nun im htp ServiceCenter montags bis samstags von 8 bis 22 Uhr unter der aus dem Festnetz kostenlosen Rufnummer 08 00/
2 22 91 11 oder beim htp-Vertriebspartner in der Gemeinde Wedemark TELECOM service center, in Mellendorf, Bissendorfer Straße 8 bestellen. Die Ausbauarbeiten für Plumhof sollen noch im November beendet werden. 2012 werden Brelingen, Negenborn, Abbensen, Dudenbostel und Rodenbostel angeschlossen. Der Ausbau für Scherenbostel, Wiechendorf und Schlage-Ickhorst wird derzeit noch geprüft.