Verein Dorfbild spendiert Bank

Irmtraud und Ulf König, Ernst-Heinrich Theilmann und Erich Scharlemann haben am Moorbruchs Plätzchen an der Ecke Moorheestern/Zum Hellbruch in Elze eine neue Bank aufgestellt. Foto: A. Wiese

Nach 29 Jahren war die erste Bank nun doch abgängig

Elze (awi). Viele Radfahrer und Fußgänger haben die Bank, die Irmtraud und Ulf König vor 29 Jahren gemeinsam mit Nachbarn an der Ecke Moorheestern /Zum Hellbruch auf einem Gemeindegrundstück aufgestellt haben schätzen gelernt. Königs und andere Anlieger pflegen die Ecke, die sie liebevoll Moorbruchs Plätzchen nennen, sorgfältig. Günter Probst hatte aus Holzresten ein Spielzeug für die Kinder daneben konstruiert und auch einen kleinen Tisch gebastelt. „Als wir vor 29 Jahren hierher zogen, gab es kurz darauf ein Straßenfest und aus dem Erlös haben wir die Bank beschafft“, erinnert sich Ulf König. Die war jetzt jedoch in die Jahre gekommen und weder ansehnlich noch sicher. Erich Scharlemann kam auf die Idee, Ernst-Heinrich Theilmann zu fragen, ob der Verein Dorfbild nicht eine neue Bank für Moorbruchs Plätzchen unter dem Ahornbaum spendieren könnte, den seinerzeit die Gemeinde anpflanzte. Und er konnte. Immerhin bekommt der Verein, der jetzt bereits die achte Bank im Ort aufgestellt hat, mittlerweile bei der Holzhandlung Depke Rabatt – und handfeste Unterstützung für den Transport und das Aufstellen durch Depkes Mitarbeiter Patrick Düchting. Um zu verhindern, dass die nagelneue Bank möglicherweise Beine bekommt, wurde sie am vorhandenen Fundament festgedübelt. Der kleine Tisch steht noch und für die Kinder will Günter Probst etwas Neues bauen, versprach er. Auf jeden Fall sind alle Beteiligten überzeugt, dass dies auch weiterhin die meist frequentierteste Bank von Elze bleiben wird.