Verein MuKuWe legt gut los

Die Band 5.Null sorgte mit Coversongs für gute Laune. Der Hauptorganisator des Freaks-of-Rock-Festivals, Aaron Falkenberg (rechts), hatte bei dem Auftritt sichtlich Spaß. Foto: S. Birkner

Freaks-of-Rock-Festival zählt 250 Besucher

Abbensen (sb). Das WaterVention-Festival wirft nicht nur wegen der allerorts sichtbaren Plakatierung seine Schatten voraus. Dass Musikfestivals aber auch ohne großes Budget richtig Spaß machen können, bewies am vergangenen Sonnabend das Freaks-of-Rock-Festival. Auf dem Platz neben dem Abbensener Dorfgemeinschaftshaus trotzen dabei insgesamt acht Bands dem durchwachsenen Wetter und sorgten satte neun Stunden lang für authentische Rockmusik. Mitorganisator Marcel Lübbecke zeigte sich am Rande der Konzerte zufrieden mit dem Verlauf des Festivals. Trotz mehrerer Konkurrenzveranstaltungen, insbesondere einiger Abibälle, seien über den Tag verteilt 250 Besucher nach Abbensen gekommen. Gemeinsam mit einigen anderen Musikbegeisterten hatte Lübbecke kürzlich den Verein MuKuWe gegründet, der jungen Musikern eine Plattform zum Auftreten bieten möchte. Dass das mit dem Freaks-of-Rock-Festival in Abbensen gut gelungen ist, bewiesen die gute Stimmung ebenso wie zufriedene Besucher. Die Veranstalter der inzwischen vierten Auflage des Festivals haben in den letzten Jahren sichtlich dazugelernt: Von der Abmischung der Musik bis zu der Zaungestaltung hinterließ die Organisation einen bleibenden Eindruck.