Viel Kultur im Dorf

Kündigen zu Pfingsten viel Kultur im Dorf an: Joachim von Kortzfleisch (v. l.), Dr. Bettina Arasin, Marion Lürig, Anja Weiss und Peter Asendorf. Foto: B. Stache

Brelinger Mitte organisiert großes Fest zu Pfingsten

Brelingen (st). Ein Event der Extraklasse und einen familienfreundlichen Pfingstspaziergang für die ganze Familie nennen die Organisatoren ihre Veranstaltung, zu der sie am 26. und 27. Mai in Brelingen viele Besucher erwarten. Mit „Kultur im Dorf – Pfingsten in Brelingen“ wird der Ort bereits zum fünften Mal ein umfangreiches Programm präsentieren. Bewährtes und auch interessante Neuerungen soll es geben, verspricht Dr. Bettina Arasin, Vorsitzende des Kulturvereins. Die vielfältigen Aktionen werden auf das ganze Dorf verteilt sein. An vierzehn Stationen erwarten die Besucher Ausstellungen, Mitmachaktionen für die ganze Familie, Kunst und Kunsthandwerk, Auftritte hochkarätiger Musiker, Theater, Tanz, Gesang, Poesie, aber auch Ponys, Bienen und Schafe sowie Führungen zur Ortsgeschichte und vieles mehr. „Mir ist wichtig zu erwähnen, dass die Veranstaltung von vielen Ehrenamtlichen, die sich seit einem Jahr besonders engagieren, auf die Beine gestellt wurde. Das finde ich wunderbar“, erklärte Dr. Arasin am Donnerstagvormittag bei einem Pressegespräch in der Brelinger Mitte. Ein lohnendes Ziel für den Pfingstausflug mit der ganzen Familie soll Brelingen an den beiden Veranstaltungstagen sein. „Dieses Mal wird es verschiedene Standorte geben, die zu einem Spaziergang durch das Dorf einladen“, sagte Marion Lürig. Als neue Attraktion wird dabei das Sägewerk Bohm nachhaltig Modernes von Wald-Holz und Gewerbe präsentieren, unter anderem einen Holzspielplatz sowie ein Naturklo, das an einen alten, längst vergessenen und absonderlichen Brelinger Pfingstbrauch erinnert. Bei der Hofstelle Hemme werden Schafe geschoren und die Weiterverarbeitung der Wolle gezeigt, Metallgestalter Peter Asendorf lädt in seine Werkstatt zum Anschauen und Schmieden ein. Die Gartenarchitektin und Pflanzenkennerin Ariane Kaths präsentiert gemeinsam mit Joachim von Kortzfleisch im Garten vor dem alten Bauernhaus zirka 50 Rosensorten, zahlreiche Stauden und Gräser. Neu im bewährten Programm ist auch Claudia Cordes, die unter dem Motto: „Kissenkultur oder Kulturkissen – Hauptsache weich“, ganz besondere Sitzkissen zum Verkauf anbieten wird, deren Erlös der Brelinger Mitte zugute kommen soll. Auf zwei ganz besondere musikalische Programmpunkte dürfen sich die Besucher schon jetzt freuen: Am Samstag, 26. Mai, wird um 20.30 Uhr in der Brelinger Mitte die Band „Zärtlichkeit mit Freunden“ spielen. Am Sonntag, 27. Mai, stellt der einfühlsame schwedische Sänger Christian Kjellvander mit seiner Band das neue Album „The Rough And Rynge“ vor. Für beide Musikveranstaltungen wird jeweils ein Eintritt von 12 Euro verlangt, Mitglieder bezahlen 8 Euro. „Alle anderen Veranstaltungen bei „Kultur im Dorf“ sind ohne Eintritt, Spenden sind gerne gesehen“, erklärte Anja Weiss, die der Planungsgruppe angehört.