Viele Preise, wenige Teilnehmer

Diana Deppe (von links), Christine Engel, Marina Hammer sowie die Brüder Lennart und Lukas Wiese fühlen sich beim Caren Marks Skate Contest auf der Quarterpipe sichtlich wohl. Foto: B. Stache

Jusos Wedemark organisieren den Caren Marks Skate Contest

Mellendorf (st). Nachdem der ursprüngliche Termin für den diesjährigen Caren Marks Skate Contest am 21. August aufgrund mangelnder Resonanz abgesagt werden musste, erhofften sich die Organisatoren beim Ausweichtermin am Sonntag einen regen Zuspruch. Marina Hammer, Christine Engel und Diana Deppe von den Jusos Wedemark hatten das Turnier an der Mellendorfer Jugendhalle organisiert, ein rotes SPD-Wedemark-Zeltdach aufgebaut und für reichlich Getränke gesorgt. Als erste Teilnehmer waren die Brüder Lennart und Lukas Wiese aus Scherenbostel zur Skateranlage gekommen, um sich schon einmal auf der Quarterpipe, der Funbox und am Curb einzufahren. Insgesamt sechs Skater hatten am Sonntag teilgenommen. „Der Caren Marks Skate Contest wird seit mehr als fünf Jahren veranstaltet“, erklärte Marina Hammer. Die Jury, bestehend aus Diana Deppe, Christine Engel, Benno Bogenschütz und Leon Vöckler, bewertete jeden Teilnehmer bei seinem eineinhalbminütigen Run. Die besten Skater wurden mit Geschenkgutscheinen belohnt, die der hannoversche Skateshop Titus gesponsert hatte. Sieger in der Kategorie U17 wurde Lukas Wiese vor Stan Henning und Johannes Schneehagel, die bei gleichem Punktestand den zweiten Platz belegten. Bei Ü 17 kam Felix Breyer auf den ersten und Lennart Wiese auf den zweiten Platz. In der Kategorie Best Trick gewann Lukas Wiese (U17), bei Ü17 setzte sich Felix Breyer erfolgreich durch.