Viele tolle Aktionen in 2011

Mitgliederversammlung und Grünkohlessen der Jungen Union

Wedemark. Auf ihrer Mitgliederversammlung wurden die JU’ler durch den Ortsverbandsvorsitzenden und Mitglied der CDU-Ratsfraktion, Rudi Ringe umfassend über die Situation der Mutterpartei nach der Kommunalwahl und die Entwicklungen im Gemeinderat und den einzelnen Ortsräten informiert. „Für 30 Millionen neue Schulden nur einen Sitz im Gemeinderat hinzuzugewinnen, ist eigentlich ein sehr schlechtes Geschäft“, so Rudi Ringe abschließend mit Blick auf das Ergebnis der Sozialdemokraten in der Wedemark. In ihrem Bericht blickte Konstanze Giesecke als Vorsitzende der Jungen Union Wedemark auf viele tolle Aktionen in diesem Jahr zurück, wie dem JU-Boßeln, der Ferienpassaktion mit dem Besuch des Stalles von Frau Winter-Schulze, der Plakataktion zum Schulbeginn, dem Besuch der Tagesmütter im Rahmen der JU-Sommertour, der Coffee-to-go-Aktion an den Wedemärker Bahnhöfen im Wahlkampf und vielem mehr. „Die JU hat für ihre Kandidaten und natürlich auch für die CDU einen sehr engagierten Wahlkampf mit vielen eigenen Aktionen geführt und wir freuen uns daher besonders über das tolle Abschneiden unserer JU’ler, ganz besonders von Sven Sobanski. Er ist nun mit zwei weiteren Kandidaten unter 35, nämlich Philipp Plath aus Seelze und Jan Dingeldey aus Hemmingen für die CDU in die Regionsversammlung eingezogen und wird dort für frischen, jungen Wind sorgen.“ Auch in der Wedemark ist die JU im Gemeinderat sehr stark mit Sven Sobanski, Jessica Borgas und Alexander Stelzig vertreten, also drei JU’ler auf den 13 Sitzen der CDU. Außerdem konnten auch Sven Sobanski, Andres Strahl, Benjamin Bartmer und Jessica Borgas in ihre Ortsräte einziehen. Auf der Mitgliederversammlung wurden außerdem Cassian Heise und Maximilian Jennert als zusätzliche Beisitzer in den Vorstand gewählt. Im Anschluss an die Sitzung fand das traditionelle Grünkohlessen statt, zu dem auch wieder viele Freunde aus den JU-Nachbarverbänden kamen.