Vital Apotheke am Bahnhof stellt sich vor

Erste-Hilfe-Koffer spendierte Apotheker Klaus-Peter Körber den Jugendmannschaften des SV Fuhrberg und überreichte sie beim Tag der offenen Tür am letzten Sonnabend in der Vital-Apotheke in Mellendorf. Foto: A. Wiese

Apotheker Klaus-Peter Körber übergab Erste-Hilfe-Koffer an Jugendfußballer

Mellendorf (awi). Seit mehr als 20 Jahren ist Apotheker Klaus-Peter Körber aus Celle selbstständig. Seine drei Apotheken dort mit angeschlossenem Sanitätshaus sind in Celle ein Begriff. Als der Apotheker letztes Jahr per Zufall vom Dilemma der Apotheke am Bahnhof in Mellendorf hörte, deren Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze fürchteten, zögerte er nicht lange. Seit September läuft die Apotheke unter ihrem neuen Namen Vital Apotheke am Bahnhof und mittlerweile haben sich die Wellen geglättet. Vier PTAs und eine PKA sind gemeinsam mit Filialleiter Thomas Berger und dem Apothekerassistenten Wilfried Schmitt sechs Tage die Woche für ihre Kunden da. Apotheker Klaus-Peter Körber bedankt sich für die Herzlichkeit, mit der er in Mellendorf aufgenommen worden ist. Sich, seine Apotheke und sein Team sowie die umfangreiche
Leistungspalette stellte er am Sonnabend bei einem Tag der offenen Tür vor. Highlight an diesem Vormittag war die Übergabe von Erste-Hilfe-Koffern an die Jugendfußballer des SV Fuhrberg.
In der Vital Apotheke amBahnhof werden Beratung und Service groß geschrieben. „Kranke Menschen haben ein Anrecht darauf, Qualität zu bekommen“, sagt Körber. Daher ist das Team der Vital Apotheke in allen Gesundheitsfragen ohne große Wartezeiten für seine Kunden da, gibt Tipps und Ratschläge für Prävention und Therapieergänzungen. Durch das angeschlossene Sanitätshaus in Celle mit Filialen in Burgdorf und Lehrte sind für die Apotheken-Kunden auf kurzem Wege Dinge erhältlich, die nicht apothekenüblich, sondern eher sanitätsspezifisch sind wie Badewannenlifter, Rollatoren, Pflegebetten, Einlagen und Bandagen. Zur Leistungspalette der Vital Apotheke am Bahnhof gehören Blutdruckmessung, das Ausmessen von Kompressionsstrümpfen (auch Flachstrick), Fußdruckmessung (auch für Diabetiker), Reiseimpfberatung, Haus- und Reiseapotheken-Beratung, Beratung rund um Diabetes und Beratung zu Schüssler-Salzen. Ein Botendienst garantiert, dass ein Medikament, das bis 16 Uhr bestellt wird, noch am gleichen Tag geliefert wird. Die Vital Apotheke am Bahnhof in der Wedemarkstraße 86 ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 19 Uhr, mittwochs von 8 bis 13 Uhr, freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Beim Tag der offenen Tür am Sonnabend konnten sich die Besucher von einer Diabetesberaterin Blutzucker messen lassen. Die Kinder hatten ihren Spaß beim Kinderschminken und am Glücksrad mit attraktiven Preisen. Es gab Handmassagen von der Kosmetikerin, Grillwürstchen im Brötchen, selbstgemachten Kuchen vom Blech, Kinderpunsch, Teeverkostung, Softdrinks und ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. Natürlich gehörten auch Führungen durch die Apotheke mit Filialleiter Thomas Berger dazu. Alle Einnahmen aus dem Rahmenprogramm an diesem Tag werden
einer sozialen Einrichtung zur Verfügung gestellt.