Vitrine illustriert Thema Fledermäuse

Irene Jacks-Sterrenberg und Heinz Linne haben die Vitrine im Untergeschoss des Bürgerhauses im Auftrag des NABU mit Fledermausexponaten bestückt und stellen den Inhalt auf Wunsch auch vor. Foto: A. Wiese

Fledermausbeauftragte Irene Jacks-Sterrenberg informiert auch gerne vor Ort

Bissendorf (awi). Der Hort aus Bissendorf hat die Gelegenheit bereits genutzt, anderen steht sie ebenso offen: Der NABU hat die Vitrine des Verschönerungs- und Naturschutzvereins im Untergeschoss des Bürgerhausese mit Exponaten zum Thema Fledermäuse bestückt.
Gerne informiert die Fledermausbeauftragte Irene Jacks-Sterrenberg Interessierte vor Ort noch ausführlicher über das Thema und steht für Fragen zur Verfügung. Bissendorfs Ortsbürgermeisterin und Vitrinenbeauftragte des Verschönerungsvereins, Susanne Brakelmann, freut sich, dass die Vitrine jetzt bis Ende August so interessantes Anschauungsmaterial zu bieten hat und hofft, dass möglichst viele einen Blick darauf werfen. Informationen und Ansprechpartner für eine mögliche Terminvereinbarung finden Interessierte unter fledermaeuse@nabu-wedemark.de im Internet. Präpapierte Fledermaustotfunde geben die Möglichkeit, sich die scheuen nachtaktiven Tiere einmal in Ruhe anzuschauen: den Großen Abendsegler, die Zwergfledermaus oder das Brauen Langohr. Der Betrachter erfährt etwas über Echo-Ortung, die in der Region vorkommenden Fledermausarten, die Biologie der Fledermäuse und die Kästen, die man für sie aufhängen kann, je nachdem ob man ein Sommer- oder ein Winterquartier anbieten möchte, am Wohnhaus oder lieber im Wald. Auch Fledermaus-Kot ist ausgestellt, der sich hervorragend als Dünger eignet. Zur internationalen Fledermausnacht Ende August plant der NABU Wedemark eine separate Veranstaltung.