Vitrine wieder neu bestückt

Susanne Brakelmann (von links) mit Gerlinde und Utzdieter Bucerius beim Bestücken der Vitrine im Bürgerhaus in Bissendorf. Foto: B. Stache

Im Bürgerhaus in Bissendorf stehen Steineier und Vogelschar zur Ansicht

Bissendorf (st). „Viele unserer Sammlerstücke haben wir auf Reisen erworben, unter anderem in Amerika und China“, berichtete Utzdieter Bucerius am Dienstagvormittag im Bürgerhaus in Bissendorf. Gemeinsam mit Ehefrau Gerlinde bestückte er nach langen Monaten des Leerstands die Vitrine des Verschönerungs- und Naturschutzvereins Bissendorf. Das Ehepaar wurde dabei von der „Vitrinenbeauftragten“ des Vereins Susanne Brakelmann unterstützt. „Mein erstes Sammlerstück ist eine dicke Taube aus Mexiko“, erinnerte sich Gerlinde Bucerius. Ihre Ausstellungsstücke sind nun unter dem Namen „Die Vogelschar“ in der frisch geputzten Vitrine auf dem Treppenabgang zum Kellergeschoss des Bürgerhauses zu bestaunen. Die gefiederten Gebilde sind aus sehr unterschiedlichen Materialien: Holz und Draht, Stein, Jade oder Keramik, Glas und Blech. Sie alle drücken – wie auch das alte Volkslied „Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hätt...“ einmal mehr den Wunsch der Menschen aus, es den Vögeln gleichzutun und zu fliegen, heißt es in einem Begleitschreiben zur Ausstellung. „Vögel in der Natur zu beobachten und zu erkennen, Verhalten, Nestbau, Nahrungsaufnahme zu betrachten und den Gesang oder Ruf zu bestimmen, macht mir viel Freude“, erzählte die Bissendorferin Gerlinde Bucerius, während sie die steingraue, auffällig bemalte mexikanische Taube in die Vitrine stellte. Ehemann Utzdieter präsentiert Steineier in der kleinen Ausstellung. „Jeder Stein ist ein Unikat“, weiß er zu berichten und zeigt auf seine Sammlung aus Halbedelsteinen, Mineralien und Kristallen. „Die Vielfalt der Mineralien, ihre Farben, ihre Schönheit der Struktur und ihre interessanten Linien sind faszinierend für mich“, schwärmt der Sammler. Seine Leidenschaft zum Suchen und Sammeln der Steine begann im Jahr 1991. „Mit unser beider Sammlungen ´Vögel und Eier` schließt sich gedanklich ganz wunderbar der Kreis vom Entstehen allen Lebens und vom Wachsen und Werden auf unserer Erde“, beschreibt das Ehepaar Bucerius seine Ausstellung. Sie ist voraussichtlich noch bis Dezember zu sehen. „Zur Weihnachtszeit möchten wir die Vitrine neu gestalten. Dafür suchen wir noch einen Aussteller mit weihnachtlichen Motiven“, erklärte Susanne Brakelmann. Wer Interesse hat, kann sich an sie wenden, Telefon (0 51 30) 82 03 oder per E-Mail an sbrakelmann@t-online.de.