Vor der Elzer Grundschule

Birgit Eicke-Wedegärtner (von links), Dirk Baerbock und Rebecca Schamber von der SPD legten zusammen, um eine Regenbogenbank zu erwerben, die vor der Grundschule in Elze aufgestellt wurde. Foto: SPD Wedemark

Regenbogenbank findet Wunschstandort

Elze. Als Daniel Diedrich seine Idee der Regenbogenbank öffentlich machte, die sich gegen Rassismus und Diskreminierung wendet, und mitteilte, es gebe noch weitere Bänke zu erwerben, war der Entschluss für Birgit Eicke-Wedegärtner, Rebecca Schamber und Dirk Baerbock schnell gefasst. Es wurde zusammengelegt und eine Bank erworben. Nach ihren Wünschen sollte die Bank in Elze stehen, da Daniel Diedrichs den Anspruch hatte, die durch ihn georderten ersten drei Bänke auf verschiedene Ortschaften zu verteilen. Als geeigneter Standort wurde die Bushaltestelle vor der Grundschule in Elze ausgemacht. Hier war die vorhandene Wartebank marode und die Integrationsskulpturen, die im Projekt "Straße der Kinderrechte" durch Schülerinnen und Schülern entstanden waren, passten thematisch und optisch bestens zur integrationstärkenden Aussage der Bank. Jetzt ist der Standort genehmigt, die Bank ist aufgestellt worden und der/die Spender/innen freuen sich über den Wunschstandort. Und für die alte Wartebank sind neue Bretter bereits bestellt, sodass jetzt genügend Platz für die Wartenden vorhanden ist und die Regenbogenbank noch näher an die Skulpturen rücken konnte.