Vorlesewettbewerb in gemütlicher Atmosphäre

Lena Weißkichl (v. r.) ist Leseschulsiegerin am Gymnasium vor Lena Dombek, Inga Beulshausen und Jukliane Galda. Foto: T. Holland

Lena Weißkichel gewinnt Vorlesewettbewerb des Gymnasiums

Mellendorf (th). Die Weihnachtszeit ist für viele die Zeit der gemütlichen Abende vor dem heimischen Kamin mit Keksen, heißer Schokolade und einem guten Buch. Zwar ohne Kamin, dafür aber mit Keksen und guten Büchern fand am Montag der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Nachdem im Voraus die Klassensieger ermittelt wurden, ging es nun darum, den Vertreter des Gymnasiums Mellendorf auf Kreisebene beim Regionalentscheid zu ermitteln. Die in diesem Jahr ausschließlich weiblichen Teilnehmerinnen lasen der Reihe nach zunächst aus einem selbst gewählten Buch vor. Die Themen reichten von Fantasyliteratur wie Cornelia Funkes „Drachenreiter“, bis hin zu eher komödiantischer Literatur wie „Die schrecklichsten Mütter der Welt“ von Sabine Ludwig. Anschließend wurde den Mädchen ein ihnen fremder Ausschnitt aus dem Buch „Trixeline, das Hexenkind“ vorgelegt, den es so sicher wie möglich vorzulesen galt. Am Ende überzeugte Lena Weißkichel die erfahrene Jury durch ihre Textsicherheit, Souveränität und die mitreißende Betonung und setzte sich gegen Lena Dombek auf dem zweiten Platz und Inga Beulshausen und Juliane Galda, jeweils auf dem dritten Platz, durch. Nun wartet auf die Siegerin der Entscheid auf Kreisebene im Februar 2012, bei dem sie für das Gymnasium Mellendorf gegen Gleichaltrige aus der gesamten Region antritt.