Vorstand im Amt bestätigt

Die wiedergewählten Mitglieder des Mellendorfer Schützenvereins-Vorstandes: Uwe Dubberke (v.l.), Daniel Poth, Kristina Poth, Claudia Mußmann, Bernd Mußmann und Gisela Zirnsack. Foto: L. Bartels

Schützenverein Mellendorf blickt positiv auf das Jahr 2011 zurück

Mellendorf (lb). Am Freitag fand im Gasthaus Stucke die alljährliche Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Mellendorf statt, zu der 61 Mitglieder erschienen. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ging der erste Vorsitzende Daniel Poth auf die Aktivitäten und Veranstaltungen des Schützenvereins ein. Er war überwiegend sehr zufrieden, wobei einiges im Jahr 2012 noch verbessert werden könnte. Schatzmeisterin Kristina Poth konnte mit Freude verkünden, dass der Schützenverein im vergangenem Jahr deutlich an Einnahmen gespart hat. Am Ende des Jahres 2011 konnte somit ein Plus in der Vereinskasse festgestellt werden. Außerdem wurde den Mitgliedern mitgeteilt, dass es für das Jahr 2012 keine Beitragserhöhung geben wird. Nach zwei Jahren im Amt, kam es in diesem Jahr zu Neuwahlen des Vorstandes. Gewählt wurden einstimmig zum wiederholten Male: Daniel Poth (1.Vorsitzender), Kristina Poth(1. Schatzmeisterin), Gisela Zirnsack (1.Damenleiterin), Melanie Hahnel (stellv. Schriftführerin), Claudia Mußmann(stellv Jugendleiterin). Ebenfalls einstimmig wurden auch die Mitglieder des Vergnügungsausschusses Sieghard Zirnsack, Rainer Richter und als Vorsitzender Uwe Dubberke wiedergewählt. Bernd Mußmann, auch einstimmig gewählt übernimmt ab sofort das Amt des 1. Schießsportleiters. Silke Tobschall nimmt in diesem Jahr automatisch nach Rücktritt des vorherigen ersten Kassenprüfers den Platz ein. Als zweiten Kassenprüfer wurde einstimmig Bernd Fritzenwalder gewählt.
Anschließend stand die Ehrung für Mitglieder auf der Tagesordnung, die für ihre Verdienste für den Verein geehrt wurden. Ehrennadeln in Bronze, ohne Urkunde erhielten Uwe Dubberke, Adeline Kühn, Kristina Poth und Rolf Steinmeyer. Eine Ehrennadel in Silber, mit Urkunde erhielten Monika Heinke und Bernd Mußmann.