WBC bietet neuen Kursus an

Wirbelsäulengymnastik im WBC e.V. – von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert (© Robert Kneschke - Fotolia.com, Archiv WBC e.V.)

Krankenkassen unterstützen Wirbelsäulengymnastik

Wedemark. Der WBC e.V. bietet in seinem Präventionsprogramm wieder von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützte Kurse in ‚Wirbelsäulengymnastik‘ an. Das Angebot soll helfen muskuläre Disbalancen auszugleichen und Rückenbeschwerden entgegen zu wirken. Häufig gerät die Wirbelsäule erst ins Bewusstsein, wenn der Rücken bereits schmerzt. Dabei können wir unserem Rücken schon präventiv viel Gutes tun. Die heutige Lebensweise, das viele Sitzen und der (Arbeits-) Stress führen nicht selten zu Verspannungen. Früher oder später manifestiert sich die verspannte Muskulatur in Fehlhaltungen und Schmerzen. Das gezielte Training wirkt dem entgegen: sanfte muskuläre An- und Entspannung, Förderung der Kraft, Beweglichkeit und Koordination schulen die richtige Körperhaltung. Muskuläre Ungleichgewichte werden so ausgeglichen. Muskeln, Bänder und Sehnen im ganzen Körper werden sanft gedehnt und gekräftigt. Das Skelett wird dadurch gestützt und ausgerichtet und kann die vorgesehenen Halteaufgaben wieder übernehmen. So kann den Rückenbeschwerden vorgebeugt werden. Ein gesteigertes körperliches Wohlbefinden ist das Ziel. Dies wird durch das Training in kleinen Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmenden erreicht.
Die Kosten für diesen Kurs werden von den gesetzlichen Krankenkassen anteilig übernommen. Die Trainingszeiten für die neuen Kurse sind Dienstags von 10 bis 11 Uhr (ab dem 6. November) und Mittwochs von 8 bis 9 Uhr (ab dem 7. November). Trainingsort ist voraussichtlich die Turnhalle der alten Grundschule in Scherenbostel. Informationen zu den Kursen gibt es in der Geschäftsstelle des WBC e.V. unter der Rufnummer (0 51 30) 76 66. Um Voranmeldung zwecks Planung wird gebeten.