Wedemärker Balletschülerinnen tanzten am Ballhof

Mit viel Spaß am Tanzen und großem Einsatz nahmen die 10 jungen Tänzerinnen aus der Wedemark an der Kinder-Ballettwoche der Staatsoper Hannover teil. Foto: T. Holland

10 junge Tänzerinnen aus Mellendorf nehmen an Ostertanztagen teil

Mellendorf (th). Die Bretter, die die Welt bedeuten, konnten 10 junge Tänzerinnen der Ballettschule Wedemark in den Osterferien aus nächster Nähe kennenlernen. Die Mädchen aus der Wedemark nahmen an den begehrten Workshops der Ballett-Kinderwochen der Staatsoper Hannover anlässlich der Ostertage teil. Insgesamt 100 Ballettschüler und –Schülerinnen erarbeiteten unter professioneller Leitung in den dreitägigen Workshops eine Choreografie, die schließlich vor großem Publikum am Ostermontag im Ballhof 1 aufgeführt wurde. Vertreten waren bei der Veranstaltung Tänzer und Tänzerinnen aller Altersstufen, von 6-Jährigen bis hin zu Erwachsenen, alle zeigten mit viel Spaß am Tanzen ihr Können. Parallel zu den Tanz-Workshops wurde erstmalig ein Malkurs unter der Leitung der Künstlerin Barbara Jülfs angeboten, der das Bühnenbild entwarf, dessen Thema „Wassermusiken“ identisch mit dem der Ballettkurse war. Am Ostermontag wurden dann die Ergebnisse präsentiert, vor dem frisch von jungen künstlerisch Interessierten entworfenen Bühnenbild. Die Ballettschule Wedemark war voller Stolz auf ihre Schützlinge, die „sehr diszipliniert und ausgezeichnet gearbeitet“ hatten und eine mitreißende Choreographie auf die Bühne brachten.