Wedemärker Team gewinnt Rasentreckerrennen

Die Fahrer erwarten den Startschuss zum Le-Mans-Start der seriennahen Klasse. Foto: B. Stache

„Die wilden Wedemärker 2“ haben in Vesbeck die Nase vorn

Vesbeck (st). Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Rasentreckerrennen in Vesbeck an einem Sonntag statt. Die Besucher strömten – wie auch in den Vorjahren – in großer Zahl zum neuen Austragungsort an der Rodenbosteler Straße. „Wir sind mit dem Besucherinteresse an unserem Rasentreckerrennen sehr zufrieden“, erklärte Dirk Horn vom Vorstand der Vesbecker Dorfgemeinschaft nach dem erfolgreichen Renntag. „Bei diesem Zuspruch kann man nur weitermachen. Die über 100 freiwilligen Helfer aus dem Ort sind uns eine zusätzliche Motivation, auch 2013 wieder ein solches Rennen hier in Vesbeck durchzuführen“, so Dirk Horn. Den Zuschauern, unter ihnen viele Familien mit Kindern, wurde bei schönstem Sommerwetter viel geboten. Auf der zirka 800 Meter langen, durch Strohballen abgesicherten Rennstrecke lieferten sich 52 Teams in der offenen sowie 35 Teams in der seriennahen Klasse spannende Duelle. Mit großem Interesse verfolgten auch der Hellendorfer Hubert Retter und Klaus Peter Meinders aus Elze die Rennen der schnellen Rasentrecker. Im Focus hatten die beiden besonders die Trecker ihres Teams „Die wilden Wedemärker“. Nach jeweils vier Läufen standen die Sieger fest: Das Team „Die wilden Wedemärker 2“ hat das Rennen in der seriennahen Klasse gewonnen, gefolgt vom RTR-Team Albaxen auf Platz zwei und den Drittplatzierten „Die Sadlersen`sens“. Platz eins in der offenen Klasse belegte mit Startnummer 13 das Team „Cat Lucky 13“, Zweiter wurden die „Waldflitzer/Elze“ und auf dem dritten Platz landeten „Kurz und klein 2“. Torsten Fischer vom MTS-Racing Team aus Isernhagen war schon zum vierten Mal in Vesbeck dabei: „Das ist wie in jedem Jahr eine tolle Veranstaltung: von der Strecke bis zum Engagement der Dorfgemeinschaft.“ Teamkollege Kurt Rieckenberg hatte schon während des Rennens das weithin bekannte Tortenbüfett der Vesbecker Landfrauen vor Augen: „Darauf freuen wir uns schon das ganze Jahr. Beim Kuchenbüfett werden wir richtig losschlagen“, gestand er. Buko Maume vom Team Stapelracer aus Stapelburg war ebenfalls begeistert: „Wir sind in diesem Jahr das zweite Mal dabei. Das ist eine tolle Sache hier in Vesbeck, vor allem auch der coole Le-Mans-Start.“ Die Dorfgemeinschaft hat auch in diesem Jahr wieder ein Rasentreckerrennen organisiert, das zur Neuauflage 2013 ermuntert. Fazit vieler Besucher: es war eine insgesamt gelungene Veranstaltung mit tollen Angeboten auch an Essen und Trinken sowie dem schon legendären Tortenbüfett. Für die Kleinen war sicherlich Kids-Corner mit seinen zahlreichen Spielgeräten der Renner.