Weihnachtsmarkt bei Hemme-Milch

Zum sechsten Mal lädt die Familie Hemme zum Weihnachtsmarkt nach Sprockhof ein.

Bettina Wulff liest ihre Lieblingsweihnachtsgeschichte vor

Sprockhof. Der 6. Weihnachtsmarkt bei Hemme Milch findet am dritten Adventswochenende statt. Bundestagsabgeordneter Dr. Hendrik Hoppenstedt eröffnet den Markt am Samstag, 14. Dezember, Regionspräsident Hauke Jagau und Rebecca Schamber am Sonntag. Für Sonntag haben sich Szabolcs Huszti und Artur Sobiech von Hannover 96 und Basketballer der UBC Tigers Hannover zur Autogrammstunde angekündigt. Bettina Wulff liest ihre Lieblings-Weihnachtsgeschichte. Erstmalig präsentieren sich acht kulinarischeBotschafter Niedersachsens, tolles Kinderprogramm durch Bauernhofferien.de und Lions Club Wedemark, Esel, Kälber und über 300 Kühe freuen sich über einen Besuch.
Das malerische Hofgelände der Molkerei Hemme Milch in der Wedemark im Norden von Hannover lockt wöchentlich zahlreiche Besucher aufs Land. Die Produkte bestechen durch ihren Geschmack und Design. Regionale Erzeugnisse liegen voll im Trend der Verbraucher, dies soll der diesjährige Weihnachtsmarkt widerspiegeln. So verwandelt sich der Milchhof für zwei Tage in einen einzigartigen Weihnachtsmarkt, bei dem der Hof erkundet, weihnachtlich eingekauft und kulinarisch genossen werden kann. Bereits zum 6. Mal findet dieser Markt statt, dieses Jahr neu mit exklusiven Partnern aus der Region Niedersachsen. Eine Attraktion sind die Kälber und über 300 Kühe, das Melkkarussell und die Molkerei. Hofführungen werden laufend durchgeführt. Dieses Jahr gibt es neu auch einen Verkauf von Fuhrberger Weihnachtsbäumen. Die mit viel Liebe dekorierten Scheunen und das Hof-Innenkarree bilden die Kulisse für die kreativen Stände von Kunsthandwerkern und Ausstellern. Der festlich verzierte Hof ist das ideale Familienziel zur Advents-zeit, rund 5.000 Besucher nutzten in der Vergangenheit das Angebot. In diesem Jahr konnten in Kooperation mit der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V. erstmalig neben Hemme Milch auch weitere sieben kulinarische Botschafter Niedersachsen als Aussteller gewonnen werden, um dem Verbraucher einmal in privater Atmosphäre regionale Marken zu präsentieren. Es gibt zudem ein reichhaltiges Verpflegungsangebot durch den Caterer Bährenstark und Herrenhäuser Brauerei. Und natürlich stehen auch die guten Hemme Milch-Produkte zum Verzehr oder Mitnehmen für den Gast parat! Damit bietet der Markt eine Plattform nicht nur für lokale und regionale Aussteller, sondern auch für Hersteller. Das Programm bietet zahlreiche Highlights für alle Generationen. Von der Autogrammstunde mit Profifußballern (Hannover 96) oder Basketballern (UBC Tigers Hannover) bis zu musikalischen Einlagen durch die Jagdhornbläser des Hegering Wedemark und Feuerwehrmusikzug Elze, von der Lieblings-Weihnachtsgeschichte von und mit Bettina Wulff bis zur offiziellen Eröffnung durch den neu gewählten Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt bzw. dem Regionspräsidenten Hauke Jagau. Aber auchWeihnachten selbst soll eine aktive Rolle spielen: Sei dies durch Andachten und Weihnachtslieder oder den Besuch von Weihnachtsengeln mit Kleinigkeiten für die Kinder. Bei den Kindern kommt keine Langeweile auf, denn der Lions Club Wedemark, Hemme Milch und die Initiative Bauernhofferien.de sorgen für einschlichtes, aber abwechslungsreiches Kinderprogramm: Basteln, Vorlesen und Toben in der Spielscheune, Kinder-Hofbahn, ein Kälber-Streichelzoo, Eselreiten, Stockbrot backen und Bauernhofspiele. In diesem Jahr wird zudem eine gemeinnützige Einrichtung vorgestellt und ein möglicher Überschuss gespendet. Die broken hearts stiftung zeigt eine Posterausstellung zu „Menschenhandel und Sklaverei im 21. Jahrhundert“ im Pferdestall und berichtet von ihrer Arbeit. (www.brokenhearts.eu). Das Motto von Hemme Milch lautet: Von der Region und für die Region. „Von Hof und von Herzen.“ Jörgen Hemme, Geschäftsführer von Hemme Milch, sieht diese Botschaft wunderbar durch den Weihnachtsmarkt umgesetzt. Doch für ihn geht es auch darum, seinen Hof und Molkerei für die Kunden sichtbar und erfahrbar zu machen. „Unsere Kühe und Mitarbeiter leisten Enormes, ich finde, dies sollten die Verbraucher mit eigenen Augen sehen. Für mich ist die Weihnachtszeit auch ein guter Zeitpunkt, dankbar für die anvertrauten Geschöpfe und Mitarbeiter zu sein und sich zu besinnen, dass gutes Gelingen nicht selbstverständlich ist.“