„Wer liebt, gewinnt! Impressionen Zauberflöte“

Hans Fredeweß (vorne) mit IGS-Schülern bei der Präsentation des Projekts „Wer liebt, gewinnt! Impressionen Zauberflöte“. Foto: B. Stache

IGS-Kooperation Schule durch Kultur kommt im März 2019 auf die Bühne

Mellendorf (st). „Das ist heute die Auftaktveranstaltung zum Kennenlernen aller Teilnehmer“, erklärte die didaktische Leiterin der IGS Wedemark Carmen Mucha am Montagnachmittag im Forum Campus W. Seit September arbeitet die IGS mit ihren Kulturpartnern Musikschule Wedemark und Compagnie Fredeweß im Rahmen des Programms Schule durch Kultur an dem Projekt „Wer liebt, gewinnt! Impressionen Zauberflöte“. Dabei handelt es sich um eine freie Interpretation der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart mit den Komponenten moderner Tanz, Schauspiel, Bigband, Percussion und klassischen Elementen. Das Projekt stellt eine Kooperation dar, die über die Grenzen der Schule hinausgeht. Die Schüler der Oberstufe Sek II, des 8. Jahrgangs und der IGS-Musikklassen arbeiten Hand in Hand mit Mitgliedern der Musikschule Wedemark und der Tanz Compagnie aus Hannover – insgesamt zirka 150 Teilnehmer. Die Proben werden bis März fortgesetzt. „Wer liebt, gewinnt! Impressionen Zauberflöte“ kommt am Wochenende 29., 30. und 31. März 2019 jeweils von 19 bis 21 Uhr zur Aufführung im Forum Campus W. Am Montag wurde das Projekt der Gemeinde Wedemark, vertreten durch die Kulturbeauftragte Angela von Mirbach, vorgestellt. Hans Fredeweß präsentierte mit den Schülern erste einstudierte Tanz- und Spielszenen aus der „schulinternen Zauberflöte“. Sehr aufmerksam hörten auch die Schüler den Gesangsdarbietungen zweier Sänger zu. Am Flügel von Diliana Michaeloff begleitet, sangen Manuel Stöcker als Sarastro die Arie „In diesen heil´gen Hallen“ und Arne Rossband die Bildnis-Arie des Tamino. Allen Beteiligten war die große Begeisterung bei der Vorstellung ihres Projekts anzusehen – und alle freuen sich auf die Aufführungen im März 2019.