Wieder viele vorzügliche Bewertungen

Präsentierten stolz die ausgezeichnete Versicolorente und die Verbandswimpel: (v. l. ) Klaus Poppelreuther, Vorsitzender des Kreisverbandes Hannover, Arnold Müller, Jürgen Brunngräber und Hans-Joachim Schulz. Foto: A. Wiese

Landesverbands-, Kreisverbands- und Wedemark-Schau der Ziergeflügelzüchter

Wiechendorf (awi). Der Aufwand, den die Mitglieder der Rassegeflügelzuchtvereinigung Wedemark auch in diesem Jahr wieder für ihre Landesverbands-, Kreisverbands- und Wedemark-Schau im Vereinsheim auf dem Hof Schnehage in Wiechendorf getrieben haben, ist enorm. Eine idyllische Waldlandschaft mit Laub auf dem Boden und Vogelgezwitscher vom CD-Player empfängt den faszinierten Besucher im Obergeschoss, wo 22 Aussteller 158 Ziergeflügelpaare von der Brandgans über den Goldfasan bis zur Zwergwachtel präsentieren. Der Mannschaft des Vorsitzenden Jürgen Brunngräber ist es doch tatsächlich noch einmal gelungen, die Zahl von 107 Paaren aus dem letzten Jahr weit zu übertreffen. „Bei der ersten Schau vor 20 Jahren waren es 120 Paare“, erinnert sich Brunngräber. Er freute sich, dass Bürgermeister Tjark Bartels als Schirmherr auch in diesem Jahr zur Eröffnung anwesend war. Außerdem konnte er den Vorsitzenden des Verbandes der Ziergeflügelzucht in Deutschland, Willi Dieckmann, auf Norddeutschlands größter Ziergeflügelausstellung begrüßen, zudem den Landesvorsitzenden Egon Dopmann aus Neustadt und den Kreisverbandsvorsitzenden Klaus Poppelreuther aus Springe. Von weit her waren zum Teil auch die Züchter angereist, um ihre Tiere den kritischen Augen der Jury zu präsentieren. Die Bewertung „Vorzüglich“ gab es schließlich für die Virginischen Baumwachteln von Jens Clamor aus Warmsen, den Glanzfasan und die Brandgänse von Reinhard Moorhoff aus Mariensee, die Rost-Gänse von Raphael Buchholz aus Steyerberg, die Zwerg-Bläßgänse von Marcel Bachler aus Warmsen, die Grünflügeltauben von Hans-Joachim Schulz aus Wiechendorf, die Senegal-Tauben von Heiko Siemann aus Warmsen, die kalifornischen Schopfwachteln von Andre Hooymann aus Neustadt sowie die weinroten Halsringtauben, die elfenbeinfarbenen Lachtauben und die gescheckten Lachtauben von Jürgen Brunngräber aus
Bissendorf. Nicht zuletzt freuten sich die Veranstalter über den guten Zulauf der Besucher.