Wieder war Hellendorf auf den Beinen

Hellendorfs Majestäten auf einen Blick: (v. r.) Schützenkönig Gerd Pflüger, Volkskönig Detlef Märtens, Michael Kape als Vertreter der Patenschaft, Jugendkönig Fynn Pflüger, Kinderkönig Colin Bennet und Patenscheibengewinnerin Helga Balke. Foto: A. Wiese

Das Schützenfest ist und bleibt ein Volksfest mit toller Bürgerresonanz

Hellendorf (awi). Wieder konnte Schützenvereinsvorsitzender und Ortsbürgermeister Hartmut Pflüger beim Festessen am Freitag im Hellendorfer Festzelt auf Schönhoffs Wiese 200 Teilnehmer begrüßen. Ein deutliches Zeichen, dass Hellendorfs Schützen mit ihrer Art zu feiern auf dem richtigen Weg sind. Seit Jahren haben sie die Einbrüche bei den Teilnehmerzahlen ihrer Schützenfeste im Griff, freute sich Pflüger. Er bedankte sich am Freitag bei allen Gästen, darunter lokale Prominenz aus Politik und Verwaltung, vor allem aber auch bei den zahlreichen Sponsoren, die ein solches Fest erst ermöglichten. Bei der feierlichen Proklamation erhielten Schützenkönig Gerd Pflüger, Volkskönig Detlef Märtens, Jugendkönig Fynn Pflüger und Kinderkönig Colin Bennet ihre Königsketten. Die Patenscheibe ging an Helga Balke, der Dorfgemeinschaftshauspokal an Kirstin Riedel und der Kaiser-Pokal an Hartmut Pflüger. Nach der Proklamation gab es zum ersten Mal ein warmes Buffet von Lumm‘s Catering. Am Sonnabend wurden die Scheiben ausgebracht, wobei traditionsgemäß der Ulk nicht zu kurz kam. Scheibenträger sind in Hellendorf immer die Preisträger, die sich einiges einfallen lassen. Am Sonntag hatten Feuerwehr und Schützenverein gemeinsam zum Frühstück mit Frühschoppen und Verlosung ins Zelt eingeladen. Hier war ein Höhepunkt eine Vorführung der Jugendfeuerwehr.