Wirtschaftsmesse läuft 2022

Gehen auf Nummer Sicher: Kai-Martina Hildebrandt (von links) und Bernd Depping vom MC Wedemark sowie Wirtschaftsförderin Antonia Hingler und Bürgermeister Helge Zychlinski präsentieren die Plakate mit den beiden Terminmöglichkeiten für die Wirtschaftsmesse auf dem Campus W-Gelände 2022. Foto: Gemeinde Wedemark

MC Wedemark als Organisator arbeitet mit zwei Alternativterminen

Wedemark (awi). Entweder am 9./10. April oder am 16./17. Juli – an einem dieser beiden Wochenenden im nächsten Jahr steigt die zwei Mal wegen Corona verschobene Wirtschaftsmesse Wedemark auf jeden Fall, versprechen Bernd Depping und Kai-Martina Hildebrandt vom ausrichtenden MC und die Gemeinde, die wie in der Vergangenheit unterstützend mit im Boot ist und das Schulgelände Campus W zur Verfügung stellt. Nachdem die für 2020 bereits intensiv geplante achte Wirtschaftsmesse Wedemark mit Bauern- und Gewerbemarkt mitten in der Vorbereitungsphase durch die Covid-19-Pandemie gestoppt wurde und das Orga-Team des MC Wedemark schließlich auch den Termin für 2021 streichen musste, wollen Bernd Depping und Kai-Martina Hildebrandt jetzt mit der Planung für die Veranstaltung in 2022 beginnen. Hierbei rechnen sie wieder mit bewährter Unterstützung der Wedemärker Gewerbeverbände und der gesamten Gemeindeverwaltung. Als neuer Termin für das zweitägige Event ist das Wochenende vor Ostern am 9. und 10. April, alternativ das erste Wochenende in den Sommerferien am 16. und 17. Juli angedacht. Das Orga-Team ist zuversichtlich, dass sich im nächsten Jahr wieder Kleinbetriebe, größere Unternehmen, Vereine und Organisationen auf dem Campus W in Mellendorf präsentieren können und machen die Terminentscheidung von der Pandemie-Entwicklung abhängig: „Wir hoffen, dass die erforderlichen Hygienekonzepte im kommenden Frühjahr nicht mehr ganz so umfangreich und wir als Veranstalter dann an weniger strenge Auflagen gebunden sind. Alternativ werden wir in den Juli ausweichen. Bis Ende Dezember möchten wir den Termin festlegen und werden bei der Entscheidung auch die Vorschläge der angemeldeten Aussteller mit einbeziehen. Wir wünschen uns, dass es wieder ein interessantes Event für alle Aussteller mit einem bunten Angebot für die ganze Familie wird“, betonte Bernd Depping beim Pressetermin am Mittwoch.
Interessierte Aussteller und Vereine können sich ab Ende Oktober für einen Standplatz auf dem Campus W anmelden. Aktuelle Informationen finden Aussteller, Vereine und Interessierte auf der Internetseite www.wirtschaftsmesse.info. Wirtschaftsförderin Antonia Hingler sieht die Veranstaltung sehr positiv und rechnet mit großem Interesse der Aussteller, die sich gerne wieder präsentieren möchten. Laut Bürgermeister Helge Zychlinski ist die inzwischen schon traditionelle Veranstaltung wertvoll für die Wedemärker Wirtschaftsbetriebe und bietet der ganzen Familie ein interessantes und informatives Wochenende. Die Veranstaltung werde seitens der Gemeinde wieder bestmöglich unterstützt.
Das Messe-Konzept muss den aktuellen Bedingungen angepasst werden. Das bedeutet, keine großen gemeinsamen Aussteller-Zelte sondern alternativ eher viele kleinere Ausstellerbereiche mit ausreichendem Abstand. Die Zwischenräume werden attraktiv gestaltet werden. Die Fläche des Campus-Geländes wäre auch für dieses Konzept mit einer hohen Ausstelleranzahl ausreichend groß. Das ist aber alles noch von der Entwicklung abhängig und wird flexibel an die aktuellen Bedingungen angepasst. Allerdings muss der MC Wedemark hierbei auch die Kosten im Blick behalten.
Trotz des Hin und Her in den vergangenen Jahren hat Bernd Depping den Spaß an dem Organisationsmarathon nicht verloren und wer ihn kennt, weiß, dass die Herausforderung, die Messe unter erschwerten Bedingungen auszuristen, ihn gerade zur Hochform auflaufen lässt. Ausdrücklich betont er, dass der Event-Charakter auf jeden Fall erhalten bleiben soll.