Wissenswertes über Tierhaltung erfahren

Die Mitglieder der SPD-AG 60 plus vor Schönhoffs Hofladen.

SPD-AG 60 plus Wedemark besichtigt Hellendorfer Bauernhof

Wedemark. Die Mitglieder der der SPD-AG 60 plus besichtigen gern Betriebe in der Umgebung. Jetzt hatten sie die Gelegenheit, einen Hellendorfer Hof anzusehen. Nach der Begrüßung durch den studierten Landwirt ging es erst einmal zu den 300 Masthähnchen in einem Stall. Die Tiere guckten interessiert, ließen sich aber nicht stören. In einem anschließenden Raum befand sich eine Maschine, in der die Federn der geschlachteten Hähnchen, Hühner, Enten und Gänse in warmem Wasser gelockert werden. Die nächste Station gleich daneben war für das Rupfen der Federn ausgelegt. Ein separater Reinraum war für das Ausnehmen vorgesehen. Anschließend ging es in einem Planwagen, der von einem Trecker gezogen wurde, zu einem mobilen Entenstall. 800 Jungtiere näherten sich nach und nach den Besuchern. Die Teilnehmer erfuhren, dass Enten geräuschlos leben – im Gegensatz zu den 1.000 Gänsen, zu denen es danach ging. Die Gänse waren zwar auch neugierig, hielten aber stets einen Abstand von fünf Metern ein. Endlich ging es zu den Hühnern, die auf einer weiteren Wiese ihren Stall hatten. Fast 1.000 Eier sind die tägliche Ausbeute eines Stalles, und es gab zwei. Die Tiere haben tagsüber stets Auslauf, können sich aber auch für den Stall entscheiden und auf Stangen sitzen. Danach ging es in den Eiersortierraum. Von Hand müssen alle Eier auf ein Band gelegt werden, das die Eier wiegt und nach Gewicht sortiert. Zum Abschluss ging es in den Hofladen. Ein reiche Auswahl an Obst und Gemüse sowie Eiern (und Eierlikör) aus eigener Erzeugung sowie eingelegten Delikatessen, Konfitüren und Weinen aus befreundeten Betrieben wurde hier angeboten. Die Gelegenheit zum Einkauf wurde gern genutzt. Nach zwei hochinteressanten Stunden knurrten die Mägen. In einem Bissendorfer Imbiss wurde bei einem gemeinsamen Mittagessen diskutiert, was man bei dieser Besichtigung gesehen hatte und was man aus eigener Erfahrung von der Tierhaltung in früheren Jahren noch wusste.